Oerlenbach

Frau fällt auf Computerbetrug rein

Eine 51-Jährige ist Opfer von Trickbetrügern im Internet geworden. Sie erhielt einen Anruf eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters, der ihr suggerierte, dass an ihrem Computer Arbeiten durchzuführen ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Eine 51-Jährige ist Opfer von Trickbetrügern im Internet geworden. Sie erhielt einen Anruf eines angeblichen Microsoft-Mitarbeiters, der ihr suggerierte, dass an ihrem Computer Arbeiten durchzuführen seien. Die Frau gestattete dem Mann einen Fernzugriff auf ihren Computer, musste dann aber feststellen, dass keine Arbeiten durchgeführt wurden, sondern Zugriffe auf ihr privates Bankkonto und auf ein Vereinskonto stattfanden. In der Folge wurden mehrere Beträge ins Ausland transferiert. In diesem Zusammenhang weist die Polizei erneut darauf hin, dass Unternehmen wie zum Beispiel Microsoft niemals telefonisch Kontakt aufnehmen, um angebliche Computerfehler zu beheben. Bei Anrufen solcher vermeintlicher Mitarbeitern kann man von einem Betrugsversuch ausgehen. pol

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren