Kronach

Frankenwaldklinik arbeitet bei Studie mit

Artikel drucken Artikel einbetten
Kronach — Als eine von drei Kliniken in Bayern nimmt die Helios-Frankenwaldklinik an einem neuen Forschungsprojekt teil. Im Rahmen des "Bayerischen Demenz Surveys" werden in den kommenden Monaten erstmals Daten zur Lebenssituation dementer Patienten in ihrem häuslichen Umfeld erhoben. Dabei handelt es sich um Menschen, die bereits in stationärer Behandlung in einem Krankenhaus waren und nun wieder in die häusliche Pflege entlassen werden. Die Helios-Frankenwaldklinik arbeitet hierbei eng mit dem Interdisziplinären Zentrum für Health Technology Assessment und Public Health (IZPH) der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg zusammen.
Im Rahmen der Studie werden Mitarbeiter der Frankenwaldklinik Gespräche mit pflegenden Angehörigen führen und sie nach ihrer Lebenssituation sowie dem Zustand der Patienten befragen. Die Interviews werden selbstverständlich nur nach vorheriger schriftlicher Zusage sowie in anonymisierter Form geführt. So sind keine Rückschlüsse mehr auf die konkreten Personen möglich, um den Daten- und Persönlichkeitsschutz zu gewährleisten.
Die Mitarbeiter der Klinik werden für diese Aufgaben besonders geschult, um das sensible Thema mit den Betroffenen zu erörtern.
"Es geht in dieser Studie darum zu ermitteln, welchen Belastungen pflegende Angehörige ausgesetzt sind, wenn ein Patient in das häusliche Umfeld zurückkehrt", erläutert Chefärztin Dr. Henriette Hönings. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren