Laden...
Kronach
tourismus

Frankenwald verbucht höchste Zuwachsraten

Erfreulich positive Zahlen können die Frankenwald-Vermietbetriebe im Zeitraum von Januar bis Juli vermelden. Laut Angaben des Statistischen Landesamtes in Bayern, wo die Gästeankünfte und Übernachtung...
Artikel drucken Artikel einbetten

Erfreulich positive Zahlen können die Frankenwald-Vermietbetriebe im Zeitraum von Januar bis Juli vermelden. Laut Angaben des Statistischen Landesamtes in Bayern, wo die Gästeankünfte und Übernachtungszahlen der "gewerblichen Betriebe" ab 10 Betten ausgewertet werden, sind in den ersten sieben Monaten des Jahres 6,7 Prozent mehr Übernachtungen als im Vorjahreszeitraum im Frankenwald verbucht worden. Dies liegt deutlich über dem gesamtfränkischen Durchschnitt, der mit einem Plus von 0,5 Prozent errechnet wurde. Kein anderes der 16 fränkischen Urlaubsgebiete konnte hier höhere Steigerungsraten registrieren.

Mit einem Gästeplus von knapp zehn Prozent im Frankenwald ist auch ein klarer Anstieg der Besucherfrequenz in der Region festzustellen. Unter anderem schlägt die Eröffnung des Jufa-Hotels auf der Festung Rosenberg in Kronach zum ersten Mal positiv zu Buche.

Im Kulmbacher Land verbucht die Kreisstadt Kulmbach ein Übernachtungsplus von 23 Prozent, aber auch Mainleus konnte dieses Jahr gut 67 Prozent mehr Übernachtungen verbuchen; in Presseck wurden gut 25 Prozent mehr Nächtigungen gegenüber dem Vorjahreszeitraum registriert.

Auch im Landkreis Hof punkten einige Orte markant positiv. Insbesondere Berg und Helmbrechts verzeichnen 20 Prozent mehr Übernachtungen. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren