LKR Forchheim
Geschichte

Fränkische Schweiz im Radio

Im Mai 1793 ritten Wilhelm Heinrich Wackenroder und Ludwig Tieck in die "Fränkische Schweiz". Damals hieß die Landschaft mit den bizarren Jurafelsen noch "Muggendorfer Gebirg". Viele sehen in der lege...
Artikel drucken Artikel einbetten
Im Mai 1793 ritten Wilhelm Heinrich Wackenroder und Ludwig Tieck in die "Fränkische Schweiz". Damals hieß die Landschaft mit den bizarren Jurafelsen noch "Muggendorfer Gebirg". Viele sehen in der legendären Pfingstreise von Wackenroder und Tieck die Geburtsstunde des Tourismus in der Region. Die Briefe, in denen die beiden Dichter ihre Eindrücke schilderten, wurden in Berliner Künstlerkreisen herumgereicht und weckten Reise- und Abenteuerlust. Die "Zeit für Bayern" folgt den Spuren der Pfingstreise vor 225 Jahren und kontrastiert die Schilderungen der beiden romantischen Autoren mit der heutigen Realität. Zu hören am Pfingstmontag, 21. Mai, um 12.05 Uhr auf Bayern 2. Wiederholung um 21.05 Uhr auf BR Heimat. red


Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.