Erlangen

Forscher und Pflanzenjäger

Der Botanische Garten Erlangen bietet am Sonntag zahlreiche Führungen, Vorträge und Mitmachaktionen an. Der Eintritt ist frei.
Artikel drucken Artikel einbetten
Am Tag des Botanischen Gartens gibt es kostenlose Führungen durch das Gelände. Foto: Walter Welß
Am Tag des Botanischen Gartens gibt es kostenlose Führungen durch das Gelände. Foto: Walter Welß

Es gibt keinen besseren Zeitpunkt als den Tag des Botanischen Gartens am Sonntag, 14. Juli, um als Forscher und Pflanzenjäger auf Entdeckungsreise durch die Einrichtung der Universität Erlangen-Nürnberg zu gehen. Von 10.30 bis 17 Uhr können Interessierte neben der hier gezeigten Lebensraum- und Artenvielfalt an den unterschiedlichsten Stellen im Garten Informationsstände besuchen, die interessante Zusammenhänge von Flora und Fauna besser verständlich machen, heißt es in einer Pressemitteilung des Gartens.

Dabei kann man den Spuren berühmter Naturforscher folgen und sich auf Führungen weiter informieren. Hinter dem schattigen Laubengang können Besucher sich von der Künstlerin Maria Sibylla Merian inspirieren lassen und verschiedene Insekten kennenlernen und zeichnen. Passend dazu erklärt Stefan Mümmler Interessantes zu Schmetterlingen im Botanischen Garten.

Die Jagd nach Orchideen

Eine der begehrtesten Pflanzengruppen vieler Sammler sind sicherlich die Orchideen. Christopher Short informiert im Eingang zu den Gewächshäusern über die Orchideensammlung des Botanischen Gartens und steckt auf diese Weise vielleicht den ein oder anderen mit dem Orchideenfieber an. Auf der Familienführung "Unterwegs als Pflanzenjäger" kann man dann selber auf den Spuren der großen Forscher auf Orchideenjagd gehen und dabei entdecken, dass die Folgen des Pflanzenjagens wohl durchdacht sein sollten. An den Wasserbecken werden Anpassungen von Pflanzen an ihre Lebensumgebung gezeigt. Forschend kann man untersuchen, welche Überlebenstricks Pflanzen hierzu entwickelt haben.

Vogelstimmen aus dem Busch

Am Informationsstand des Landesbundes für Vogelschutz (LBV) kann man mehr über die zahlreichen gefiederten Besucher des Botanischen Gartens erfahren. Wer genau hinhört, kann schon anhand der verschiedenen Vogelstimmen erkennen, wer in welchem Busch sitzt und welche interessanten Eigenschaften die oft zierlichen Singvögel auszeichnen. Wolfgang Kreis führt um 14 Uhr durch den Arzneipflanzengarten. Passend dazu können Besucher im Anschluss mit wohlriechenden Blüten und Blättern am Stand von Diana Härpfer ihre eigene Seife herstellen. Wie in jedem Jahr laden viele Aussteller zu einem Bummel durch den Garten ein, und auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz. Der Eintritt ist frei. Das detaillierte Programm findet sich unter www.botanischer-garten.fau.de. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren