Laden...
Forchheim
Handball

Forchheimer HC-Frauen haben heute Matchball zum Klassenerhalt

Mit einem Sieg mit mindestens zwei Toren Unterschied am Samstag um 18 Uhr bei Tabellennachbar Neunburg vorm Wald würden die Handball-Damen das HC Forchheim ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Mit einem Sieg mit mindestens zwei Toren Unterschied am Samstag um 18 Uhr bei Tabellennachbar Neunburg vorm Wald würden die Handball-Damen das HC Forchheim in Sachen Klassenerhalt in der Bezirksoberliga den Deckel draufmachen und wären drei Spieltage vor Saisonende nicht mehr abhängig von Ergebnissen in der Landesliga, die Einfluss auf die Zahl der Absteiger eine Spielklasse tiefer haben.
Die Landesliga-Männer empfangen eine halbe Stunde früher Aufstiegskandidat Lauf/Heroldsberg; Punkte für den Ligaverbleib sind also nicht unbedingt zu erwarten.


Männer, Landesliga Nord

HC Forchheim -
HSG Lauf/Heroldsberg
Fehlenden Kampfgeist und mannschaftliche Geschlossenheit in der Abwehr - das vor allem hat Trainer Matthias Gieck bei der Niederlage in Helmbrechts am vergangenen Spieltag bemängelt. Aber genau diese Tugenden müssen die "Flippers" beim schweren Heimspiel gegen den Tabellendritten dringend aktivieren. Ansonsten wird es vor heimischen Publikum nicht gelingen, ein attraktives Spiel zu bieten.
Der HC ist klarer Außenseiter, die HSG kämpft mit Heidingsfeld um die Vizemeisterschaft und damit die Chance zum Aufstieg über die Relegation. Es wird also bei den Gastgebern niemand darauf spekulieren, dass der Gegner möglicherweise nicht motiviert ist. Für den Aufsteiger gilt es, sich gegen die Spitzenmannschaft heute um 17.30 Uhr in der Realschulhalle/nicht zu verstecken und schon mit Blick auf das nächste Heimspiel gegen Auerbach die Spielfreude wieder zu erarbeiten.


Frauen, Bezirksoberliga Ostb.

FC Neunburg v. W. -
HC Forchheim
Da Neunburg das Hinspiel mit 21:20 gewann, benötigt Forchheim einen Sieg mit mehr als einem Tor Unterschied, um den direkten Vergleich für sich zu entscheiden und den letzten Nichtabstiegsplatz zu zementieren. Denn die heutigen Gastgeber könnten bei dann sechs Punkten Rückstand in den drei ausstehenden Partien maximal gleichziehen. Die anderen Kellerkinder liegen ohnehin weiter zurück.
Ungeachtet dessen ist die Mannschaft gewillt, die Pleite aus dem Hinspiel gutzumachen, zumal der HC eher an sich selbst gescheitert war als am Gegner. Mit Ausnahme der Niederlage gegen Rohr/Pavelsbach haben sich die "Flippers" in der Rückrunde gefangen. Nicht zuletzt der Sieg gegen den souveränen Tabellenführer Herzogenaurach II hat gezeigt, welches Potenzial in der Mannschaft steckt. Dies will Forchheim auch in Neunburg unter Beweis stellen.
Die Oberpfälzer werden - anders als Eltersdorf vor Wochenfrist - nicht den schnellen Abschluss suchen, haben sie doch schon im ersten Aufeinandertreffen mit lang vorgetragenen Angriffen die Geduld der Königsstädterinnen auf die Probe gestellt. Nach erfolgreicher Hinrunde verbuchte Neunburg 2018 erst einen Sieg. Seit Längerem hat das Team mit Verletzungen und Erkrankungen zu kämpfen. Dies gipfelte in der Absage der Partie gegen den Spitzenreiter aufgrund von Spielermangel.
Allerdings verfügen die Gastgeberinnen über eine Landesliga-A-Jugend, aus der sie Talente schöpfen kann.


Männer, Bezirksklasse West

SC Uttenreuth -
HC Forchheim II
Nachdem der direkte Aufstieg unter der Woche verspielt wurde, geht es für die zweite Mannschaft darum, Platz 2 und damit die Teilnahme an der Aufstiegsrelegation zu sichern. Dazu ist ein Punkt aus den verbleibenden zwei Partien nötig. Die erste Chance besteht am Samstag um 18 Uhr beim Tabellenfünften. Das Spiel findet nicht in Spardorf, sondern in der Erlanger Emmy-Noether-Halle statt. red
B-Mädchen, ÜBL, Samstag, 15.30 Uhr, Realschulhalle:
MSG Eltersd./Forch./Niederl. - TV Hallstadt
B-Jungen, ÜBL, Sonntag, 13.15 Uhr:
HG Ansbach - HC Forchheim
C-Mädchen, ÜBL, Sonntag, 15 Uhr, in Stein: HSG Rednitzgrund - HC Forchheim
E-Jugend, neuntes Saison-Turnier, Sonntag, 10 Uhr, Berufsschulhalle:
TV Lauf, HC Hersbruck, HG Eckental, HC Forchheim I und II