Bamberg
Jugendeinrichtungen

Förderung wird verlängert

Der Stadt Bamberg ist es zusammen mit der Regierung von Oberfranken gelungen, das Förderprogramm für die BasKIDhall im Rahmen städtebaulicher Erneuerungsmaßnahmen im Bund-/Länder- Städtebauförderungsp...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Stadt Bamberg ist es zusammen mit der Regierung von Oberfranken gelungen, das Förderprogramm für die BasKIDhall im Rahmen städtebaulicher Erneuerungsmaßnahmen im Bund-/Länder- Städtebauförderungsprogramm für die nächsten drei Jahre fortzuführen. Der Verein Innovative Sozialarbeit (iSo) bleibt auch in Zukunft Träger und wird die Angebote in der offenen Jugendarbeit wie auch in der integrativen generations- und stadtteilübergreifenden sozialer Arbeit umsetzen.

"Die BasKIDhall ist für Kinder und Jugendliche aus dem Stadtteil Gereuth von herausragender Bedeutung. Sie ist zu einem beliebten Treffpunkt geworden, in dem sich alle wohlfühlen und wo die jungen Menschen gefördert und gefordert werden. Toll, dass die gute und wichtige Arbeit von iSo e.V. dort auch für die nächsten drei Jahre gesichert ist", freut sich Oberbürgermeister Andreas Starke.

Neben einer festen Hausaufgabenbetreuung haben junge Menschen die Möglichkeit, im offenen Treff der BasKIDhall zu kochen, zu spielen oder mit ihren Freunden Freizeit zu verbringen. Die Angebote reichen von offenen Sportangeboten über Hausaufgabenbetreuung, Bildungsangebote und Kochevents bis hin zur offenen Jugendarbeit. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren