Himmelkron
himmelkron.infranken.de 

Förderkreis gewinnt 22 neue Mitglieder

Die historische Baille-Maille-Allee bezeichnete Kreisfachberater Friedhelm Haun als einen Leuchtturm im Landkreis Kulmbach und auch darüber hinaus. Dazu trä...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ehrungen standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung des Förderkreises. Von links: Manfred Ströhlein, Bürgermeister Gerhard Schneider, Dora Mattes, Adelheid Weber, 2. Vorsitzender Herbert Mädl, Margitta Puchtler und Vorsitzende Inge Tischer. Foto: Werner Reißaus
Ehrungen standen im Mittelpunkt der Hauptversammlung des Förderkreises. Von links: Manfred Ströhlein, Bürgermeister Gerhard Schneider, Dora Mattes, Adelheid Weber, 2. Vorsitzender Herbert Mädl, Margitta Puchtler und Vorsitzende Inge Tischer. Foto: Werner Reißaus
Die historische Baille-Maille-Allee bezeichnete Kreisfachberater Friedhelm Haun als einen Leuchtturm im Landkreis Kulmbach und auch darüber hinaus. Dazu trägt auch das alljährige Alleefest mit seiner Kunst- und Gartenmesse mit Tausenden von Besuchern bei.
Bei der Hauptversammlung des Förderkreises zur Erhaltung und Verschönerung der Kulturlandschaft im Bereich der Gemeinde Himmelkron machte Vorsitzende Inge Tischer deutlich, dass das Alleefest nicht nur das größte Fest in der Gemeinde Himmelkron, sondern sogar das zweitgrößte im gesamten Landkreis ist.
Bei den turnusgemäß anstehenden Neuwahlen wurde die komplette Vorstandschaft in ihren Ämtern bestätigt. Der Förderkreis zählt gegenwärtig 258 Mitglieder. Allein im letzten Jahr kam es zu 22 Neuaufnahmen.
Die angebotenen Veranstaltungen während des Jahres waren nach den Worten von Inge Tischer durch die Bank immer sehr gut besucht und somit auch finanziell ein Erfolg. Bewährt hat sich auch die Einrichtung eines "Sonntagscafés" in der Lindenallee, das von den Bürgern der Gemeinde Himmelkron, aber auch von auswärtigen Gästen gerne angenommen wird. Das Highlight schlechthin war wiederum die Kunst- und Gartenmesse.
Einen weiteren Höhepunkt bildeten die Filmaufnahmen des Bayerischen Fernsehens am 1. September 2017. Der Beitrag, der am 27. November gesendet wurde, war nach den Worten von Inge Tischer eine schöne Werbung für den Förderkreis, für die Allee und letztlich auch für die Gemeinde Himmelkron.
Schatzmeister Hubertus Krause berichtete, dass der Förderkreis auch im vergangenen Jahr sehr gut gewirtschaftet habe und über ein gutes Finanzpolster verfügt. Mit einer Änderung der Vereinssatzung wurde die Anzahl der Ausschussmitglieder von sechs auf zehn erhöht.
Geehrt wurden für 25 Jahre: Dora Mattes, Adelheid Weber. 30 Jahre: Heinz Fischer, Petra Förster, Werner Frankenberger, Elfriede Popp, Marianne Kluwe, Margitta Puchtler, Adolf Reinel, Lore Schneider, Heinz Schönheiter, Manfred Ströhlein, Augustine Wagner. Die Neuwahlen brachten folgendes Ergebnis: Vorsitzende Inge Tischer. 2. Vorsitzender: Dr. Herbert Mädl. Schriftführer: Erwin Tischer. Schatzmeister: Hubertus Krause und Ilse Schinköthe. Ausschussmitglieder: Helmut Fischer, Sabine Hübner, Hans-Jürgen Hübner, Marion Müller, Yvonne Terstegen, Pia Aßmann und Katja Kreutzer. Der Vorstandschaft gehören ferner die Vorsitzenden der beiden Gartenbauvereine von Himmelkron und Lanzendorf, Wolfgang Sack und Linda Fischer, an.
Bürgermeister Gerhard Schneider bezeichnete den Förderkreis als eines der Aushängeschilder in der Vereinslandschaft der Gemeinde Himmelkron: "Der Förderkreis war auch im letzten Jahr für die Baille-Maille-Allee und damit auch für die Gemeinde Himmelkron im hohen Maße engagiert." Vor allem die Kunst- und Gartenmesse hat für die Gemeinde eine große Außenwirkung. rei
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren