Kupferberg

Fördergelder helfen weiter

"2018 hat uns viel Kraft gekostet und Arbeit beschert", schickte Bürgermeister Alfred Kolenda (UKW) seinem Jahresbericht am Ende der Stadtratssitzung voraus. Der Freistaat Bayern habe gute Förderprogr...
Artikel drucken Artikel einbetten

"2018 hat uns viel Kraft gekostet und Arbeit beschert", schickte Bürgermeister Alfred Kolenda (UKW) seinem Jahresbericht am Ende der Stadtratssitzung voraus. Der Freistaat Bayern habe gute Förderprogramme aufgelegt, die die kleine Bergbaustadt weiter vorangebracht hätten, doch habe man auch hohe Kostensteigerungen verkraften müssen.

Erschlossen worden seien im Baugebiet "Schieferberg III" elf Bauplätze, von denen fünf bereist vergeben seien. In Sachen "Solarpark Dörnhof" habe man die heimische Landwirtschaft unterstützen wollen, aber viel Gegenwind erfahren.

Abgeschlossen ist laut Kolenda die energetische Sanierung des Rathauses: "Es ist sehr schön geworden."

Eine Neuverschuldung sei nicht erforderlich gewesen. Hohe Anerkennung zollte er dem Bauhof. kpw

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren