Erlangen
Rettungsdienste

Flüchtlinge helfen als Dolmetscher

Erlanger Flüchtlinge engagieren sich auch dieses Jahr ehrenamtlich auf der Bergkirchweih und unterstützen die Rettungsdienste an den besucherstarken Tagen vor Ort. Damit wird eine Initiative des Flüch...
Artikel drucken Artikel einbetten
Erlanger Flüchtlinge engagieren sich auch dieses Jahr ehrenamtlich auf der Bergkirchweih und unterstützen die Rettungsdienste an den besucherstarken Tagen vor Ort. Damit wird eine Initiative des Flüchtlingsforums fortgesetzt, die im vergangenen Jahr erfolgreich angelaufen ist, teilt die Stadtverwaltung mit.
Die Mitglieder des Flüchtlingsforums unterstützen die Teams von Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) und Bayerischem Roten Kreuz (BRK). In erster Linie werden sie bei Bedarf als Sprachmittler tätig. So können die Flüchtlinge beispielsweise für die Organisatoren, die Polizei oder das medizinische Personal dolmetschen. Sie werden aber auch bei weiteren Aufgaben mit anpacken. Zu erreichen sind die Sprach- und Kulturmittler über die Rettungswache des ASB am Festgelände.


Sprach- und Kulturmittler

Bereits 2017 haben die Flüchtlinge, die im Flüchtlingsforum aktiv sind, Erste-Hilfe-Kurse absolviert und in Zusammenarbeit mit ASB, BRK und der Stadt auf der Bergkirchweih den Sanitätsdienst ehrenamtlich als Sprach- und Kulturmittler unterstützt. Sie stammen aus unterschiedlichen Ländern und wohnen in verschiedenen Flüchtlingsunterkünften und Stadtteilen. Das Flüchtlingsforum agiert als Multiplikator zwischen Flüchtlingen und den verschiedenen Organisationen in Erlangen. Durch die ehrenamtlichen Helfer bekommen noch mehr Neuzuwanderer ausführlichere Hintergrundinformationen zur Bergkirchweih. red


was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren