Laden...
Falkendorf
Kontrolle

Flüchtender gefährdet Gegenverkehr

Bei einer Streifenfahrt haben Beamte der Polizeiinspektion Herzogenaurach am Donnerstagnachmittag einen 20-Jährigen fahrenderweise in einem schwarzen Mini bemerkt, der nicht im Besitz einer gültigen F...
Artikel drucken Artikel einbetten

Bei einer Streifenfahrt haben Beamte der Polizeiinspektion Herzogenaurach am Donnerstagnachmittag einen 20-Jährigen fahrenderweise in einem schwarzen Mini bemerkt, der nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Nachdem der junge Mann den Streifenwagen im Begegnungsverkehr erblickte, versuchte er sich einer Kontrolle zu entziehen, indem er auf der Verbindungsstraße zwischen Münchaurach und Falkendorf einen vor sich fahrenden VW in einem waghalsigen Mänover überholte, dabei auf der Gegenverkehrsseite an einer Verkehrsinsel vorbeifuhr und so beinahe in den Gegenverkehr krachte.

Polizei sucht Zeugen

Kurz darauf konnte der 20-jährige Münchauracher jedoch in Falkendorf von den Polizeibeamten gestellt werden, heißt es im Pressebericht der Polizei. Den jungen Mann erwartet nun ein Verfahren wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nun auch nach dem unbekannten Fahrzeugführer, der sein Fahrzeug kurz vor der Verkehrsinsel in Richtung Münchaurach abbremsen musste, um einen Zusammenstoß mit dem schwarzen Mini zu vermeiden. Hinweise nimmt die Polizei Herzogenaurach unter Telefon 09132/78090 entgegen. pol