Coburg
coburg.inFranken.de  Coburger Athleten räumen bei Hyrox Nürnberg ab.

Fitness führt zur WM

Beim Hyrox-Wettkampf zeigten die Coburger Athleten herausragende Leistungen. Stefan Eichhorn holte sich in der AK55 seinen zweiten Hyrox-Sieg. Über 500 Fitness-Athleten trafen sich am vergangen Samsta...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Coburger Männertrio war beim Hyrox-Wettkampf sehr erfolgreich (von links): Paul Schmidtfall, Stefan Eichhorn und Philipp Barsties. Foto: Wolfgang Desombre
Das Coburger Männertrio war beim Hyrox-Wettkampf sehr erfolgreich (von links): Paul Schmidtfall, Stefan Eichhorn und Philipp Barsties. Foto: Wolfgang Desombre

Beim Hyrox-Wettkampf zeigten die Coburger Athleten herausragende Leistungen. Stefan Eichhorn holte sich in der AK55 seinen zweiten Hyrox-Sieg.

Über 500 Fitness-Athleten trafen sich am vergangen Samstag zum Hyrox-Wettkampf in der Messehalle 10 in Nürnberg. Als erste Sportarbeit verbindet Hyrox drei verschiedene Trainingsmethoden: funktionelles Krafttraining, hochintensives Intervalltraining und klassischen Ausdauersport. Die Athleten vom Team Funktionelles Training Coburg zeigten sich stark und holten sich Siege und vordere Plätze. Für den ersten Paukenschlag sorgten bei den Damen-Doubles mit Platz 1 in der AK30 Jutta Kurt und Kathleen Schmidt. Damit holten sich die beiden die Qualifikation bei der im April stattfindenden WM in Oberhausen. In der gleichen Klasse schafften es ihre Teamkolleginnen Viky Bockfeld und Doreen Scheler-Zschauer mit Rang 3 auch auf das Podium. In der U29-Klasse belegten Sonja Schmidtfall und Tina Riedel Platz 11. In der Mixed-Klasse zeigten Alexandra Reißenweber und Igor Obrovski ein beherztes Rennen, das ihnen Platz 5 in der AK40 bescherte.

Barsties' Hyrox-Debut

Bei den Herren gab HSC-Handballprofi Philipp Barsties sein Hyrox-Debut. Mit einem überragenden Rennen schaffte er es über die acht 1000-Meter-Läufe und acht Fitness-Stationen auf Anhieb auf Platz 2 in der AK25 und qualifizierte sich für die WM in Oberhausen. Nur rund eine Minute hinter ihm kam Paul Schmidtfall ins Ziel, der es damit in der AK30 auch auf Rang 2 schaffte. Stefan Eichhorn holte sich in der AK55 seinen zweiten Hyrox-Sieg. Jonas Reißenweber erkämpfte sich bei seinem ersten Hyrox-Rennen in der U24 Platz 15.In der Klasse Männer Pro holte sich Florian Freitag mit einem grandiosen Schlussspurt in der AK30 den 20. Platz. In der Teamchallenge schnitt Funktionelles Training Coburg mit den guten Einzelplatzierungen sensationell auf Platz 2 ab. Desombre

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren