Hammelburg
Training

Fit mit dem Rollator

Beim nächsten Seniorennachmittag im Pfarrzentrum St. Johannes am Donnerstag, 13. Juni, steht ein Rollator-Training auf dem Programm. Beginn ist um 14.30 Uhr. Mehr als den eigenen Rollator müssen die T...
Artikel drucken Artikel einbetten

Beim nächsten Seniorennachmittag im Pfarrzentrum St. Johannes am Donnerstag, 13. Juni, steht ein Rollator-Training auf dem Programm. Beginn ist um 14.30 Uhr. Mehr als den eigenen Rollator müssen die Teilnehmer nicht mitbringen. Begleitpersonen sind willkommen, ebenso Personen, bei denen die Beschaffung eines Rollators bevorsteht.

Der Rollator ist ein sinnvolles Hilfsmittel, wenn sich alters-, unfall- oder krankheitsbedingt Bewegungsdefizite einstellen. Allerdings will die richtige Handhabung der Gehhilfe gelernt sein, heißt es in einer Mitteilung. Während eines etwa dreistündigen Trainings üben die Teilnehmer daher mit ihrem eigenen Rollator die Anwendung der Gehhilfe - bei einzelnen Aufgaben und im Parcours.

Zu Beginn werden alle Rollatoren auf Funktion geprüft. Denn das richtige Einstellen der Bedienelemente und die einwandfreie Funktion der Bremsen sind für die sichere Handhabung des Rollators wichtig. Nach einem kurzen Theorieteil geht es in die Praxis: Alltagssituationen werden erst einzeln, dann im Parcours trainiert. Auch das Einsteigen und Verlassen eines Omnibusses gehört zum Programm. Kaffee und Kuchen runden das Training ab.

Der Kurs verfolgt keine therapeutischen Ansätze, sondern hat ausschließlich zum Ziel, mehr Sicherheit im Umgang mit dem Rollator zu vermitteln. Die Gebietsverkehrswacht Hammelburg veranstaltet das Training sie wird von einem Sanitätshaus unterstützt.

Informationen zu dem Training gibt es bei Seniorenbetreuerin Bianca Volkert (Tel.: 09732/788 41 44) und Kursleiter Karlheinz Franz (Tel.: 09732/ 792 92). red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren