Kulmbach
kulmbach.inFranken.de 

Fit für die Jugendarbeit

Wie ticken Jugendliche und Kinder eigentlich so? Wie leite ich eine Gruppe? Wie gehe ich mit schwierigen Situationen in der Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen um? Mit diesen Fragen beschäftigten sic...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Kursteilnehmer im Jugendhaus Weihermühle Foto: Andre Huber
Die Kursteilnehmer im Jugendhaus Weihermühle Foto: Andre Huber

Wie ticken Jugendliche und Kinder eigentlich so? Wie leite ich eine Gruppe? Wie gehe ich mit schwierigen Situationen in der Arbeit mit Kindern- und Jugendlichen um? Mit diesen Fragen beschäftigten sich 27 Jugendliche beim diesjährigen Mitarbeiter Grundkurs der evangelischen Jugend Kulmbach im evangelischen Jugendhaus Weihermühle.

Es ging darum, einiges an methodischem Know-how sowie Tipps und Tricks zu lernen, um sich sinnvoll und professionell in der Jugendarbeit zu engagieren. Dabei ging es auch darum, welche Rolle der eigene christliche Glaube für die ehrenamtliche Arbeit mit Kindern und Jugendlichen spielt. Die Aussage, dass Jugendliche mit Glaube und Kirche nichts mehr am Hut hätten, konnte jedenfalls "ad acta" gelegt werden.

Die Kinder- und Jugendleiter engagieren sich nun in ihren Heimatkirchengemeinden und bieten dort verschiedene Kinder- und Jugendgruppen an. Darüber hinaus arbeiten einige der 27 Jugendlichen bereits mit Konfirmanden. Ihr neues Wissen wollen sie nun nutzen, um diese wichtige kirchengemeindliche Arbeit mit neuen Methoden zu bereichern.

Für alle Teilnehmer war klar, dass sich sich in der Jugendarbeit im Dekanat engagieren und diese weiter nach vorne bringen wollen. Sei es auf Kinder- oder Jugendfreizeiten oder durch punktuelle Tagesaktionen.

Und für Dekanatsjugendreferent Diakon Stefan Ludwig und Diakon Matthias Bär zeigte sich, "dass Kirche nicht out ist, sondern durch junge Menschen weitergestaltet und weitergedacht wird." red



Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren