Friesendorf
1. September

Fischfest Friesendorf

In Friesendorf werden für die Gäste wieder leckere Fischspezialitäten vom Feinsten aufgetischt.
Artikel drucken Artikel einbetten
Reichlich Platz im Festzelt: Der Kameradschaftsverein Friesendorf freut sich auf zahlreiche Besucher.  Foto: Privat
Reichlich Platz im Festzelt: Der Kameradschaftsverein Friesendorf freut sich auf zahlreiche Besucher. Foto: Privat

Was damals als kleines Dorffest begann, ist mittlerweile eines der größten Fest in der Gemeinde Ebersdorf: Am Samstag, 1. September, wird ab 16 Uhr wieder das berühmte Fischfest auf dem Dorfplatz in Friesendorf gefeiert.

Bekannt über die Gemeindegrenzen hinaus

Keine Spur mehr vom kleinen "Deichfest", das eine ebenso kleine Auswahl an Fisch bot - im Laufe der Jahre hat sich das Angebot ständig erweitert, es locken nun zahlreiche Fischspezialitäten: Alt bekannte Fischgerichte wie "Karpfen blau", geräucherte Forelle, Zander- und Räucherfilet schmeicheln dem Gaumen, auch mit der Edelfischpfanne liegen Feinschmecker nie falsch. Die Auswahl kennt keine Grenzen, neben gegrillten Garnelen begeistern Flammkuchen mit Lachs und Rucola sowie verschiedene Salatvariationen mit gebratenem Lachs - ein wahres Paradies für Fischliebhaber!

Auch leckere Brötchen mit Frischkäse oder Fisch wandern hier über den Tresen. Das Fest ist somit nicht grundlos weit über die Gemeindegrenzen hinaus bekannt - die Gäste strömen von nah und fern herbei, denn hier ist für jeden etwas dabei.

Paradies für Fischliebhaber

Neben köstlichen Speisen dürfen natürlich auch erfrischende Getränke nicht fehlen. Es wird guter Wein vom Weingut Blendel ausgeschenkt - wer lieber fruchtige Cocktails genießt, der ist an der Strandbar genau richtig. Zu den frischen Variationen gibt es nämlich Urlaubsfeeling gratis, also nicht verpassen! Und sollte die Sonne mal nicht scheinen, das große Festzelt garantiert freudige Stunden bei jedem Wetter.

Zusätzlich hat der Kameradschaftsverein wie jedes Jahr eine Spende vorgesehen, die für einen gemeinnützigen Zweck in der Gemeinde bestimmt ist.



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.