Laden...
Bad Kissingen
Polizei

Firma saß Betrüger auf

In der vergangenen Woche haben Betrüger eine Firma um einen vierstelligen Betrag betrogen. Ein Unbekannter gab sich bei der Bank als Geschäftsführer aus und ordnete die Überweisung des Betrags an. Die...
Artikel drucken Artikel einbetten

In der vergangenen Woche haben Betrüger eine Firma um einen vierstelligen Betrag betrogen. Ein Unbekannter gab sich bei der Bank als Geschäftsführer aus und ordnete die Überweisung des Betrags an. Die Kripo Schweinfurt ermittelt und warnt vor den dreisten Betrügern.

Der 50-jährige Firmeninhaber hatte auf einer Verkaufsplattform im Internet ein Fahrzeug angeboten. Am Mittwoch meldete sich ein scheinbarer Interessent. Die Verhandlungen führte ein Mitarbeiter der Firma.

Nach kurzer Verhandlung war man sich einig und der angebliche Käufer wollte das Geld binnen weniger Tage überweisen. Zur Bestätigung erbat dieser sich Kopien des Personalausweises des Händlers sowie der Kontodaten. Der Verkäufer ging darauf ein und übermittelte nach Rücksprache mit seinem Chef die verlangten Infos.

Als Chef ausgegeben

Als der Autohändler am Donnerstag sein Konto überprüfte, stellte er fest, dass noch am Mittwoch eine Überweisung einer mittleren vierstelligen Summe als Eilüberweisung angestoßen worden war. Der unbekannte vermeintliche Autokäufer hatte sich bei der Bank mithilfe der erlangten Infos als Firmenchef ausgegeben und die Überweisung angewiesen.

Die weiteren Ermittlungen hat nun die Kriminalpolizei Schweinfurt übernommen. pol

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren