Laden...
Küps
küps.inFranken.de  Bei der Jahreshauptversammlung des TSV Küps ging es auch um die Sanierung des Sportheimes.

Finanzierung steht

Der Erste Vorsitzende des TSV Küps, André Wich, stellte in seinem Bericht bei der Jahreshauptversammlung fest, dass - wie auch bei den anderen Vereinen - immer weniger Jugendliche den Weg zum Verein f...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Erste Vorsitzende des TSV Küps, André Wich, stellte in seinem Bericht bei der Jahreshauptversammlung fest, dass - wie auch bei den anderen Vereinen - immer weniger Jugendliche den Weg zum Verein finden.Denn viele Kinder wechselten in die weiterführenden Schulen und der Schulstress lasse leider keine Zeit mehr für körperertüchtigenden Sport oder andere Freizeitaktivitäten.

Das Beitragsaufkommen sei weiterhin stabil. Der aktuelle Mitgliederstand belaufe sich auf 445 Personen. Neben den Mitgliedsbeiträgen stellt die Bandenwerbung und das Vereinsheft "Der Lindenreport" laut Wich eine wichtige Einnahmequelle dar.

Das Großprojekt Renovierung des Sportheimes (Duschen und Toiletten sowie die Toiletten des öffentlichen Bereichs, Türen) ist im vollen Gange, die Aufträge sind vergeben, so Wich. Die erforderlichen Geldmittel für die Sanierung stünden zur Verfügung, Zuschüsse und Darlehen wurden beantragt und somit sei die Finanzierung mehr oder minder in trockenen Tüchern. Für jede zusätzliche finanzielle oder körperliche Hilfe st der Vorstand dennoch dankbar.

Wie in jedem Jahr war die Sparte Wandern der Lichtblick für den TSV Küps. Die Wanderer stellten den Reinertrag ihres Wandertages dem Hauptverein zur Verfügung und präsentierten den TSV gut in der gesamten Umgebung.

Bei den Turnern sind nur noch die Damenriege, das Kinderturnen durch Heinz Münch und die Allgemeinturner im Freizeitbereich sportlich aktiv. Dringend wird Hilfe im Turn- bzw. Kinderturnbereich gesucht.

In der Abteilung Fußball zeigten die Mannschaften teilweise unter neuen Trainern und Betreuern über das ganze Jahr hinweg gute Leistungen.

André Wich: "Die Kids beim TSV werden hervorragend betreut und die Jugendarbeit im TSV hat einen sehr hohen Stellenwert. Eine gute Jugendarbeit ist die beste Werbung für einen Verein und eine Investition in die Zukunft."

Generell sei festzustellen, dass alle Trainer, egal ob im Leistungs- oder im Breitensportbereich hervorragende Arbeit geleistet haben.

Der Kassenbericht der Hauptkassiererin endete aufgrund der Sparbemühungen und ohne größere Ausgaben für Reparaturen und Instandhaltung mit einem ansehnlichen Habensaldo. Die relativ hohe Guthabensumme könne aber im Laufe der anstehenden Renovierung schnell schwinden, betonte sie.

Es folgten die Spartenberichte für die einzelnen Fußballmannschaften. Die 1. Mannschaft startete in der Saison 2018/2019 mit dem neuen Trainergespann Alexander Mertel und Christian Schneider (für Sven Kättner) und dem Neuzugang Sven Hofmann und belegt aktuell einen guten achten Platz. Zur Rückrunde kann als Neuzugang wieder Dominik Schneider begrüßt werden. Bei den Schülermannschaften nehmen G-, E, D und B-Junioren am Spielbetrieb teil. Die G-Jugend wird von Matthias Weidmann und die E Mannschaft werden von Daniel und Stefan betreut. Die D-Junioren spielen in der SG Mitwitz-TSV Küps-TSF Theisenort unter den Fittichen von Andre Wich und Kai Klose vom TSV und Moritz Büttner und Simon Sachs vom FC Mitwitz. Die C-Junioren vereinigten sich nach der Sommerpause mit dem Großteil der D-Jugend zur neuen Saison unter Leitung von Dominik Fischer und Shoko. Die B-Junioren des TSV unter Leitung von Alexander Kestel und Davide Tasso starteten mit sieben Jugendlichen U17 mit dem Ziel Klassenerhalt in der Kreisliga. Auch hier klappt die Zusammenarbeit mit der SG Mitwitz/Küps/Theisenort gut und die Weichen für eine sportlich erfolgreiche Zusammenarbeit im Jugendfußball sind gestellt.

Die Frauengymnastikgruppe und die Allgemeinturner sind aber nach wie vor aktiv und pflegen neben der körperlichen Fitness natürlich auch die Geselligkeit. Für die Kleinen findet Mädchengymnastik noch unter der Leitung von Heinz Münch jeden Donnerstag in der Sporthalle statt.

Vorsitzender André Wich wies auf 100 Jahre Sparte Fußball hin. Geplant ist vom 5. bis 7. Juli 2019 ein Sportwochenende auf dem Sportheimgelände. Damit dies zum Highlight wird, werde jede helfende Hand benötigt.

Bürgermeister Bernd Rebhan hob in einem Grußwort die hervorragende Arbeit des Vorstandes und das Engagement der vielen Helfer des Vereins hervor. Er stellte die Zuschüsse für die anstehenden Renovierungsarbeiten durch den Markt Küps in Aussicht.

Egbert Kättner gab einen Ausblick auf den Stand der anstehenden Renovierungsarbeiten. WaKa

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren