Coburg
grundeinkommen

Film "Free Lunch Society" stößt Diskussion an

Die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens für alle Menschen fasziniert zwar einerseits, aber sie polarisiert auch. Man denkt an den Begriff Bürgergeld, von dem in den vergangenen Jahren im gesell...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens für alle Menschen fasziniert zwar einerseits, aber sie polarisiert auch. Man denkt an den Begriff Bürgergeld, von dem in den vergangenen Jahren im gesellschaftlichen und politischen Diskurs die Rede war. Und wo beginnt denn so ein Grundeinkommen? Ist mit dem Bedarfssatz, der von der Hartz-IV-Gesetzgebung definiert wird, nicht schon so eine Art Grundversorgung definiert?
Der "Kulturimpuls Grundeinkommen" und das Evangelische Bildungswerk Coburg (EBW) laden am kommenden Montag, 11. Juni, um 19 Uhr ins Haus Contact, das frühere Haus der Gemeinde am Glockenberg, zum Film "Free Lunch Society - Komm, Komm, Grundeinkommen" von Christian Tod ein.
Das Internetlexikon Wikipedia sagt es so: "Das Bedingungslose Grundeinkommen (BGE) ist ein sozialpolitisches Finanztransferkonzept, nach dem jeder Bürger - unabhängig von seiner wirtschaftlichen Lage - eine gesetzlich festgelegte und für jeden gleiche - vom Staat ausgezahlte finanzielle Zuwendung erhält, ohne dafür eine Gegenleistung erbringen zu müssen. Es wird in Finanztransfermodellen meist als eine Finanzleistung diskutiert, die ohne weitere Einkommen oder bedingte Sozialhilfe existenzsichernd wäre, in Form eines Bürgergelds."


Ein Hirngespinst?

Mit dem Thema beschäftigt sich in Coburg eine engagierte Gruppe, sie nennt sich "Kulturimpuls Grundeinkommen". Das bedingungslose Grundeinkommen wurde vor einigen Jahren eher als Hirngespinst abqualifiziert. Die Gruppenmitglieder sind keineswegs übrig gebliebene Utopisten aus einem Umfeld, das sich einst von Karl Marx oder Friedrich Engels hat inspirieren lassen. Da sind prominente Namen aus Coburg darunter. Beim Pressegespräch am Montag vertraten Monika Bug aus der Tourismusbranche oder Dietrich Pax - er betreibt ökologischen Landbau im ehemaligen Gut von Schloss Callenberg - die Gruppe "Kulturimpuls".
"Wir wollen Wirtschaft einfach neu denken", sagte Dietrich Pax bei dem Pressegespräch. Die Gesellschaft verändere sich. Bug und Pax wiesen auf eine Schieflage hin. Junge, hochqualifizierte Leute vergeudeten ihr Potenzial in schlecht bis sehr schlecht bezahlten Praktika, sie hangelten sich von einer befristeten Anstellung zur nächsten. Pfarrer Dieter Stößlein vom (EBW) Coburg sagte bei dem Pressegespräch: "Wir müssen Verkrustungen in unserem Denken erschüttern." Das EBW wolle dazu ein Forum bieten. Deshalb wird zu der Filmvorführung "Free Lunch Society - Komm, Komm, Grundeinkommen" eingeladen. Der Filmemacher und Volkswirt Christian Tod wird bei der Vorstellung selber anwesend sein und sich im Anschluss den Fragen des Publikums stellen.
Der Eintritt kostet 6 Euro, der ermäßigte Eintritt 4 Euro. Schüler und Studierende haben freien Eintritt. mako
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren