Wilhelmsthal

FFW Wilhelmsthal spendet 755 Euro für Pfarrei

Wer liebt es nicht, mit kalten Fingern die heiße Tasse zu umklammern, während der herrliche Geruch der Gewürze Lust auf Weihnachten macht? Das gilt natürlich auch für den traditionell am Samstag und S...
Artikel drucken Artikel einbetten
1. FFW-Vorsitzender Frank Fischer (rechts) überreichte die Spende an PGR-Vorsitzenden Markus Montag.  Foto: Heike Schülein
1. FFW-Vorsitzender Frank Fischer (rechts) überreichte die Spende an PGR-Vorsitzenden Markus Montag. Foto: Heike Schülein

Wer liebt es nicht, mit kalten Fingern die heiße Tasse zu umklammern, während der herrliche Geruch der Gewürze Lust auf Weihnachten macht? Das gilt natürlich auch für den traditionell am Samstag und Sonntag des ersten Advents-Wochenendes abgehaltenen Weihnachtsmarkt in Wilhelmsthal.

Insgesamt 24 tüchtige Helfer waren an beiden Tagen am Glühweinstand der FFW im Einsatz und ließen es mit den reichlich über die Theke gegangenen heißen Getränken so manchem Fröstelnden wohlig warm ums Herz werden. Ein Angebot, das auch in diesem Jahr auf sehr guten Zuspruch stieß. So stand am Ende ein Erlös in Höhe von 755 Euro zu Buche, den der 1. FFW-Vorsitzender Frank Fischer nunmehr an die Pfarrei überreichte.

Seit jeher kommen die Einnahmen des Weihnachtsmarkts wohltätigen Zwecken zugute. In herzlichen Worten dankten Kirchenpfleger Bernd Peter, Pfarrgemeinderats-Vorsitzender Markus Montag wie auch Pfarrer Sven Raube für die großzügige Spende. Sie würdigten den Idealismus aller Mitwirkenden und Helfer. Der Weihnachtsmarkt sei ein schönes Gemeinschaftsprojekt, um im Winter mit seinen Mitmenschen ins Gespräch zu kommen, dabei etwas Besinnung und Rast zu finden und zugleich viel Gutes zu tun.

Zugleich stelle er auch eine Stütze der Pfarrei dar. Nach Möglichkeit versuche man, auch immer die Vereine und Gruppen vor Ort zu unterstützen sowie überregionale Hilfswerke beziehungsweise Organisationen. hs

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren