Laden...
Marktrodach
marktrodach.inFranken.de 

Feuerwehr rückt 28 Mal aus

Kommandant André Kestel freute sich bei der Dienstversammlung der Feuerwehr Marktrodach, dass frühere Feuerwehrdienstleistende wieder zur Feuerwehr zurückgefunden haben. Gleichwohl ist die Personalstä...
Artikel drucken Artikel einbetten
Für 25 Jahre aktive Dienstzeit geehrt wurden Dirk Zottmann (5. v. l.) und Dini Hempfling (7. v. l.) im Beisein von KBM Hans Stumpf, Kommandant André Kestel, Erster Bürgermeister Norbert Gräbner, KBI Hans-Ulrich Müller, stv. Kommandant Werner Heinisch, 2. Vorsitzendem Andreas Murmann und Stellvertreter des Landrats Bernd Steger (v.l.). Foto: pr
Für 25 Jahre aktive Dienstzeit geehrt wurden Dirk Zottmann (5. v. l.) und Dini Hempfling (7. v. l.) im Beisein von KBM Hans Stumpf, Kommandant André Kestel, Erster Bürgermeister Norbert Gräbner, KBI Hans-Ulrich Müller, stv. Kommandant Werner Heinisch, 2. Vorsitzendem Andreas Murmann und Stellvertreter des Landrats Bernd Steger (v.l.). Foto: pr

Kommandant André Kestel freute sich bei der Dienstversammlung der Feuerwehr Marktrodach, dass frühere Feuerwehrdienstleistende wieder zur Feuerwehr zurückgefunden haben. Gleichwohl ist die Personalstärke der Feuerwehr auf 71 Aktive zurückgegangen (inkl. sechs Jugendliche). Es waren 28 Einsätze zu bewältigen. Etwas Besonderes - nicht nur für die Kinder - war die Evakuierungsübung im Kindergarten Oberrodach. Kestel gab einen Überblick über die Anschaffungen für 2019, wie etwa neue Schutzausrüstung und Atemschutzgeräte.

Die Jugendwartin Dini Hempfling berichtete über die Aktivitäten der Jugendfeuerwehr, die zusammen mit der Jugendgruppe aus Zeyern durchgeführt wurden. Dies waren z.B. die Aktion "Zamm geht's" oderder Besuch der Feuerwehrschule Würzburg. Anlässlich des 25- jährigen Bestehens der Jugendfeuerwehr wurde die Jugendleistungsprüfung des Landkreises mit 65 Teilnehmern abgehalten.

Landrats-Stellvertreter

Bernd Steger führte die Ehrungen für 25 Jahre aktive Dienstzeit durch und hob die Leistungen von Dini Hempfling und Dirk Zottmann hervor.

Bei der sich anschließenden Jahreshauptversammlung des Feuerwehrvereins Unterrodach ging der Vorsitzende Hans-Ulrich Müller mit viel lobenden Worten für die Helfer auf das traditionelle Hallenfest im August ein. Die sehr gute Zusammenarbeit zwischen den Vereinen aus Ober- und Unterrodach sowie der Führung der Wehr von Marktrodach wurde hervorgehoben. Ohne das Zusammenwirken würde nichts laufen.

Auch ging er auf die Fahrt der beiden Vereine im Oktober ein und bedankte sich bei Hans-Joachim Wich für die erbrachte Arbeit in diesem Zusammenhang.

Die Kassenprüfer Heinrich Dennewill, Erwin Hempfling und Michaela Reif-Beck wurden für weitere drei Jahre in ihrem Amt bestätigt. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren