Eine ungewöhnliche Aufgabe mussten gestern am späten Nachmittag die Feuerwehren aus Presseck und Wildenstein übernehmen. Am Ortsausgang von Wildenstein in Richtung Neumühle war ein Baum in eine Stromleitung gestürzt und hatte diese niedergerissen. Die Leitung lag quer über der Straße und auf der Leitplanke.

Da davon auszugehen war, dass die Leitung weiterhin Strom führt, mussten die Feuerwehrleute die Straße absichern und das Kabel bewachen, bis ein Mitarbeiter-Team des Stromversorgers eintraf, um sich um den Schaden zu kümmern. db