Laden...
Hegnabrunn
hegnabrunn.inFranken.de 

Feuerwehr hilft, eine alte Tradition aufleben zu lassen

Es war eine ganz normale Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hegnabrunn, die Vorsitzender Ralf Lauterbach denn auch zügig abwickelte. Neu ist für dieses Jahr, dass die Feuerwehr Hegnabrunn gemeinsam ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Es war eine ganz normale Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Hegnabrunn, die Vorsitzender Ralf Lauterbach denn auch zügig abwickelte. Neu ist für dieses Jahr, dass die Feuerwehr Hegnabrunn gemeinsam mit dem Brauchtums- und Dorfkulturvereins "Hegnabrunner Moggerla" am 1. Mai seit langem wieder in Hegnabrunn einen Maibaum aufstellen wird. Die Vorbereitungen dazu sind bereits im vollen Gange.

Vorsitzender Ralf Lauterbach zeigte in seinem Jahresbericht die Aktivitäten des Feuerwehrvereins auf. Zur Sonnwendfeier auf dem Festplatz konnte sich die Wehr über einen sehr guten Besuch freuen. Mit einem "Tag der offenen Tür" wurde die neue Schlauchpflegeanlage der Öffentlichkeit vorgestellt. Mit diesem Tag wurde auch gleichzeitig für die Kinderfeuerwehr geworben. Hier konnten sechs Kinder für die Feuerwehr begeistert werden, drei davon wechselten bereits in die Jugendwehr. Der eingeschlagene Weg in der Nachwuchsförderung werde auch in Zukunft fortgesetzt, wie Vorsitzender Lauterbach betonte.

Kommandant Friedrich Auge berichtete, dass die Hegnabrunner Wehr zu 25 Ernstfällen gerufen wurde und die Aktiven insgesamt rund 600 ehrenamtliche Einsatzstunden leisteten.

Die Leistungsprüfung "Wasser" wurde gemeinsam mit der Feuerwehr Neuenmarkt mit Erfolg absolviert. Kathrin Fischer von der Feuerwehr Neuenmarkt führte einen Erste-Hilfe-Kurs durch, der auch sehr gut angenommen wurde.

Der Leiter der Atemschutzgruppe, Christian Hugel, verwies auf derzeit elf geprüfte Atemschutzgeräteträger.

In ihren Grußworten würdigten Bürgermeister Siegfried Decker (NG) und Kreisbrandinspektor Fritz Weinlein die engagierte Arbeit der Feuerwehr Hegnabrunn. Kreisbrandmeisterin Andrea Pfadenhauer-Wagner freute sich, dass eine erfolgreiche Arbeit in der Kinder- und Jugendwehr geleistet werde. Bei den Ergänzungswahlen wurden Manuel Sachs, Lukas Hansl und Christian Müller zu Kassenprüfer gewählt. Vertrauensleute bei den Aktiven sind Christian Müller und Ralf Bodner und bei den Hausbesitzern Jörg Kofer und Christian Müller. rei

Verwandte Artikel