Neuensorg
neuensorg.inFranken.de 

Feuerwehr freut sich über vier neue Mitglieder

Eine positive Bilanz zogen die Verantwortlichen der Feuerwehr Neuensorg bei der Hauptversammlung im VfR-Sportheim. Vorsitzender Dieter Ott blickte auf eine intakte Dorfgemeinschaft. Er freute sich, da...
Artikel drucken Artikel einbetten

Eine positive Bilanz zogen die Verantwortlichen der Feuerwehr Neuensorg bei der Hauptversammlung im VfR-Sportheim. Vorsitzender Dieter Ott blickte auf eine intakte Dorfgemeinschaft. Er freute sich, dass dem Verein vier neue passive Mitglieder beigetreten sind. Damit gehörten der Wehr jetzt 68 Personen an.

In Eigenleistung hätten Freiwillige das Feuerwehrgerätehaus außen saniert, so der Vorsitzende. Teilgenommen habe die Wehr am Volkstrauertaggedenken, bei einem Glühweinfest sei der Christbaum aufgestellt worden. Laut Dieter Ott sind heuer ein Ehren- und Kameradschaftsabend sowie möglicherweise ein Ausflug geplant.

Manfred Schmitt verlas das Protokoll des Vorjahres. Von den 68 Mitgliedern dienen 22 aktiv, davon sechs Frauen. Mit dem VfR Neuensorg wurde wieder ein Fasching veranstaltet.

Kassier Stefan Schmitt zeigte geordnete Finanzen an und lobte die gute Zusammenarbeit im Verein. Revisor Thomas Pittroff bescheinigte dem Schatzmeister eine tadellose Arbeit.

Kommandant Markus Weber ging auf zwei technische Hilfeleistungen und die gemeinsame Einsatzübung der sechs Marktleugaster Ortswehren in Mannsflur ein. Gerne habe man beim Frankenwald-Marathon vor wenigen Tagen die Verkehrsabsicherung mit übernommen. Gut sei die Inspektion durch die Feuerwehr-Führungskräfte des Landkreises verlaufen.

Dritter Bürgermeister Martin Döring dankte der Feuerwehr Neuensorg für ihre Arbeit im zurückliegenden Jahr. Die Marktgemeinde habe im Vorjahr gerne 70 000 Euro für ihre sechs Wehren aufgebracht.

"Ich habe interessante Berichte gehört", betonte Kreisbrandrat Stefan Härtlein auch im Namen von Kreisbrandmeister Yves Wächter. Härtlein richtete die Bitte an die Aktiven, den Ausbildungskatalog des Landkreises Kulmbach reichlich zu nutzen, und bat, die örtliche Jugend an die Feuerwehr heranzuführen. Er kündigte ferner die Umstellung auf die digitale Alarmierung an.

Otmar Scherm regte an, einen gemeinsamen Ausflug mit allen drei Neuensorger Vereinen - der Feuerwehr, dem Frankenwaldverein und dem Sportverein - zu organisieren. Klaus-Peter Wulf

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren