Weilersbach
Patronatsfest

Festprediger beleuchtet die besondere Rolle der Frau in der Gesellschaft

Beim Patronatsfest feierte die Pfarrei Weilersbach die heilige Mutter Anna. Das Hochamt in Konzelebration feierten Pfarrer Oliver Schütz und Pfarrer Matthias Steffel zusammen mit Domvikar Thomas Stübi...
Artikel drucken Artikel einbetten
Das Hochamt zum Weilersbacher Patronatsfest übernahmen (v. l.) Pfarrer Oliver Schütz, Diakon Gerald Ach, Domvikar Thomas Stübinger und Pfarrer Matthias Steffel. Foto: privat
Das Hochamt zum Weilersbacher Patronatsfest übernahmen (v. l.) Pfarrer Oliver Schütz, Diakon Gerald Ach, Domvikar Thomas Stübinger und Pfarrer Matthias Steffel. Foto: privat

Beim Patronatsfest feierte die Pfarrei Weilersbach die heilige Mutter Anna. Das Hochamt in Konzelebration feierten Pfarrer Oliver Schütz und Pfarrer Matthias Steffel zusammen mit Domvikar Thomas Stübinger, aus dem Bistum Eichstätt, der die Festpredigt hielt. Diakon Gerald Ach und eine große Schar von Ministranten assistierten.

Der Festprediger machte auf die Rolle von Großeltern und insbesondere der Frau in der Gesellschaft, der Familie und der Kirche aufmerksam. Stübinger sagte, die Lesung aus dem Buch der Sprichwörter handle von dem hohen Wert der Frauen, dass sie kostbarer seien als Perlen. Die Frauen seien es auch, die Beziehungen stiften und pflegen. Sie sähen nicht nur mit den Augen, sondern auch mit dem Herzen gut. Das Vertrauen der heiligen Anna könne Beispiel sein, denn nach langem Warten wurde ihr doch noch ein Kind geschenkt.

Der Festprediger appellierte an alle Großeltern, immer für ihre Enkel da zu sein und die Grundlagen des christlichen Glaubens weiterzugeben. "Als Getaufte sind wir Kinder Gottes. Und die heilige Anna ist unsere gemeinsame Großmutter, die uns im Glauben zusammenhält."

Der Gesangverein Weilersbach umrahmte den Gottesdienst mit Liedbeiträgen. Mit den vielen Gläubigen waren auch die Fußwallfahrer aus Trailsdorf, Schlammersdorf, Bammersdorf und Serlbach gekommen. Pfarrer Schütz bedankte sich beim Festprediger, den Wallfahrern sowie allen, die gekommen waren und lud zum Beisammensein in den Pfarrhof ein. Der Musikverein Weilersbach sorgte für Heiterkeit. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren