Kronach
Tischtennis im Kreis Kronach

FC Pressig II feiert einen erfolgreichen Start in die Bezirksklassen-Saison

Noch auf Sparflamme läuft im Tischtennis der Spielbetrieb in den Kronacher Bezirksklassen der Herren. Fanden für die 60 Teams am ersten Spieltag nur elf Paarungen statt, so wurden jetzt am zweiten Spi...
Artikel drucken Artikel einbetten
Beim 9:6 gegen den ATSV Reichenbach III blieb der Pressiger Gerhard Hirschner in seinen drei Spielen unbezwungen.  Foto: H. Franz
Beim 9:6 gegen den ATSV Reichenbach III blieb der Pressiger Gerhard Hirschner in seinen drei Spielen unbezwungen. Foto: H. Franz

Noch auf Sparflamme läuft im Tischtennis der Spielbetrieb in den Kronacher Bezirksklassen der Herren. Fanden für die 60 Teams am ersten Spieltag nur elf Paarungen statt, so wurden jetzt am zweiten Spieltag zwölf Begegnungen absolviert.

Herren-Bezirksklasse A

TS Kronach II -

TTC Alexanderhütte II 5:9 Wegen drei Spielerabgängen musste sich die zweite Mannschaft der TS Kronach neu formieren. Zum Auftakt kamen zudem zwei Ersatzspielern zum Einsatz. So geriet das ersatzgeschwächte TS-Team durch den Verlust aller drei Doppel nicht unerwartet in Rückstand. Doch nach dem 0:3 sah es wieder freundlicher für die TSK aus, denn Sebastian Heim, Karlheinz Babinsky und Michael Hoche sorgten für den 3:3-Gleichstand. Die Gäste konterten mit vier Siegen am Stück. Nach diesem 7:3-Vorsprung für Alexanderhütte gab es auf jeder Seite noch zwei Siege, womit der TTC Alexanderhütte den Gesamterfolg sicherte. Beim Sieger blieben Dietmar Löffler, Christian Volk (je 2,5 Punkte) und Daniel Fröba (1,5) unbezwungen.

Herren-Bezirksklasse C-Nord

FC Pressig II -

ATSV Reichenbach III 9:6 Mit dem Gewinn von zwei Doppeln sowie den Einzelsiegen von Gerhard Wende und Wolfgang Köhn sorgte die zweite Pressiger Vertretung für eine vielversprechende 4:1-Führung. Reichenbach stemmte sich gegen die drohende Niederlage und kam durch vier Siege auf 7:5 heran. Doch in der Schlussphase gelang dem ATSV nur durch Marco Voigt ein Punkt, so dass Pressig einen erfolgreichen Saisonstart hinlegte. Beim Sieger blieb neben Wende noch Gerhard Hirschner in seinen zwei Einzeln und im Doppel ungeschlagen. Stefan Müller gewann seine beiden Einzel. Bei den Gästen erreichten Robert Oschmann und Klaus Schnappauf je 1,5 Zähler. TTC Wallenfels -

SV Fischbach 6:9 Die Hausherren erwischten zwar den besseren Start (3:1), konnten aber von den folgenden fünf Einzeln nur eines für sich entscheiden. Nach diesem 4:5-Rückstand schafften sie aber den 6:6-Ausgleich.

In der Schlussphase ließen die Gäste, die mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung aufwarteten, nichts anbrennen und entführten beide Punkte. Zwei Einzelsiege verbuchten bei Fischbach Günter Meisel und Ronny Kwiotek. Bei Wallenfels war Frank Barthel (2,5 Punkte) nicht zu bezwingen.

Herren-Bezirksklasse C-Süd

TSV Steinberg II -

FC Wacker Haig II 9:5 Grundlage für die Heimerfolg war die Steinberger Nervenstärke. Die Gastgeber gewannen alle vier Entscheidungssätze. Nach dem 2:2-Gleichstand hatte sich Steinberg zwar mit drei Siegen in Folge eine 5:2-Führung verschafft, doch Haig kam auf 5:4 heran. Da dem TSV erneut drei Siege in Folge gelangen, war mit dem 8:4-Vorsprung eine Vorentscheidung gefallen. Bei Steinberg überzeugten Michael Zwosta und Ralf Eideloth (je 2,5 Punkte). Bei Haig kamen Reinhard Conradi und Alfred Beetz auf je 1,5 Zähler.

Herren-Bezirksklasse D

TSV Windheim V -

TTC Wallenfels II 9:6 Zunächst sah es nicht nach dem Heimerfolg aus, denn es musste ein 1:2- beziehungsweise 3:4-Rückstand wettgemacht werden. Bei diesen vier Punkten benötigte der TTC allerdings dreimal den Entscheidungssatz. Mit vier Siegen in Folge drehte die "Fünfte" des TSV den Spieß um. Wallenfels verkürzte zwar auf 7:6, doch zu mehr reichte es nicht.

Beim Sieger blieben Jugendspieler Philipp Erhardt und Benedikt Trebes unbezwungen. Bei Wallenfels gewannen Gerhard Lutz und der Jugendliche Niklas Studtrucker beide Einzel. hf

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren