In der Fußball-Bezirksliga West wird an diesem Wochenende bereits die Vorrunde abgeschlossen.

TSV Mönchröden -
FC Mitwitz

Zu einem Sieg hat es im Verfolgerduell gegen die DJK Bamberg II zuletzt beim FC Mitwitz nicht ganz gereicht, aber mit dem 1:1 konnte die Truppe von Spielertrainer Johannes Müller angesichts der personellen Besetzung ganz gut leben. Vor dem letzten Spieltag der Vorrunde liegt sie auf Platz 4, zwei Punkte hinter dem FC Coburg. Die Steinachtaler haben schon 27 Zähler auf dem Konto, mehr als vor einem Jahr (25).
Kann die Vorrundenbilanz heute ab 16 Uhr im Gastspiel beim TSV Mönchröden noch aufgebessert werden? Die Chancen dazu stehen nicht schlecht, und Jo Müller ist durchaus optimistisch. Er warnt aber gleichzeitig davor, die "Mönche" an ihrer Tabellenposition zu messen. "Die letzten beiden Spiele zeigen, dass sie auch Spitzenmannschaften schlagen können", weiß er. Da gab es ein 2:0 gegen den FC Coburg und zuletzt einen 3:1-Sieg beim FC Oberhaid. Damit haben die Mönchrödener wichtige Punkte geholt. Sie liegen mit 15 Punkten aber noch immer auf einem der drei Relegationsplätze.
Die personelle Situation beim FC Mitwitz entspannt sich vor dem heutigen Spiel zumindest ein bisschen. Lukas Fröba kann wieder mitwirken, und Luis Langbein kommt aus dem Urlaub zurück und dürfte somit ebenso dabei sein.
FC Mitwitz: Winterstein/B. Ari - Fröba, Hofmann, Chr. Müller, Engel, L. Föhrweiser, Schmidt, J. Müller, L. Wrycziel, Maurer, Totzauer, Gentzsch, Mayer, Langbein, Angermüller.


Die besten Torschützen

20 Tore: Großmann (FCE Bamberg). - 15 Tore: Kutzelmann (Oberhaid). - 13 Tore: Langbein (Mitwitz). - 12 Tore: P. Herbst (Schammelsdorf), Da. Fischer (Lettenreuth), Mosert (FC Coburg). han