Mitwitz
Fussball-Bezirksliga West

FC Mitwitz hat nach zwei Dreiern neuen Mut geschöpft

Die Saison in der Bezirksliga West entpuppt sich als Wundertüte. Ein Top-Favorit? Fehlanzeige, weil kein Team bisher die erforderliche Konstanz zeigte. Vor Spieltag 14 sind mit dem SC Sylvia Ebersdorf...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Saison in der Bezirksliga West entpuppt sich als Wundertüte. Ein Top-Favorit? Fehlanzeige, weil kein Team bisher die erforderliche Konstanz zeigte. Vor Spieltag 14 sind mit dem SC Sylvia Ebersdorf (in Arnstein) und dem TSV Schammelsdorf (gegen DJK Bamberg II) zwei Mannschaften punktgleich an der Spitze.

Der FC Mitwitz hat in dieser Saison mit dem Rennen um die Aufstiegsplätze nichts zu tun. Im Gegenteil: Als 13. in der Rangliste müssen die Steinachtaler noch fleißig Punkte sammeln, wenn sie in dieser Serie nichts mit dem Abstieg zu tun haben wollen.

FC Mitwitz (11.) - TSV Breitengüßbach (3.)

Aber die Mannschaft von Trainer Johannes Müller befindet sich nach zwei Siegen eindeutig im Aufwind. Sie wollen den favorisierten Gästen jedenfalls einen "heißen Tanz" bieten.

Die Gäste werden sich also auf einen Gegner einstellen müssen, der auf eine stabile Abwehr setzt und auf schnelle Vorstöße hofft. Das war auch das Erfolgsrezept beim wichtigen 1:0-Auswärtssieg des FCM bei der DJK Bamberg II vor Wochenfrist.

Ganz anders ist die Lage bei den spielstarken Breitengüßbachern: Der TSV beansprucht zwar noch Platz 3, blieb aber in den letzten zwei Partien hinter seinen Erwartungen zurück und erreichte nur jeweils ein Remis. Und das gegen Teams, die gegen den Abstieg spielen. In Mitwitz soll also verloren gegangener Boden gutgemacht werden. FC Mitwitz: Winterstein - Müller C., Müller St., Engel, Totzauer, Gentzsch T., Föhrweiser L., Parchent, Büttner, Vetter, Schmidt, Weiß, Arm, Sachs, Sünkel K. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren