Lichtenfels
Fussball-A-Klassen

FC Michelau macht die Hundert voll

Zum Abschluss der Fußball-Saison in der A-Klasse 2 Lichtenfels feierte der überlegene Meister FC Michelau einen 7:0-Kantersieg. Damit stockte der FCM sein Torkonto auf 104 auf. Überragend war, dass da...
Artikel drucken Artikel einbetten
Zum Abschluss der Fußball-Saison in der A-Klasse 2 Lichtenfels feierte der überlegene Meister FC Michelau einen 7:0-Kantersieg. Damit stockte der FCM sein Torkonto auf 104 auf. Überragend war, dass das Team von Trainer Florian Engelmann in 26 Spielen nur zwölf Gegentore kassierte.
Der FC Schney hat den Abstieg in die B-Klasse gerade noch vermieden. Die Schneyer feierten einen 4:1-Sieg über Creidlitz und übergaben die Rote Laterne noch an den SV Arabesque Coburg, der gegen Vizemeister TSV Dörfles-Esbach beim 3:3 vor einer Sensation stand.


A-Klasse 2 Lichtenfels

FC Michelau -
FC Oberwohlsbach 7:0
Der Meister zeigte den 50 Zuschauern nochmals eine ordentliche Leistung. Im ersten Abschnitt fehlte aber die letzte Konsequenz, vor allem im Torabschluss. Der schnelle Kober war glücklos und versiebte etliche gute Möglichkeiten. Aber auch Nehling und Hempert konnten beste Chancen nicht nutzen. In der 29. Min. fiel das 1:0 durch Özcan nach einer Ecke von Enver Demirbas. In der zweiten Hälfte wurden die chancenlosen Gäste förmlich überrollt. Für das 2:0 war wieder Özcan verantwortlich, bevor dann Kober mit einem Hattrick (59., 64., 75.) für das 5:0 sorgte. B. Zimmer (79.) und nochmals Kober (86.) setzten die Schlusspunkte in einer überaus erfolgreichen Saison des FCM. gebe

FC Schney - TSG Creidlitz 4:1
Das Team von Trainer Steffen Heinrich begann furios und ging bereits nach drei Minuten durch Alexander Werner in Führung. Creidlitz glich jedoch schnell durch Igor Heinrich aus (10.). Doch Werner war von der TSG-Abwehr nicht unter Kontrolle zu bringen und brachte die Schneyer durch zwei weitere Treffer zur Pause mit 3:1 in Front (24., 44.). Den 4:1-Endstand besorgte Dominik Walther (70.).

FC Hochstadt -
SV Bergdorf-Höhn 8:0
Der Tabellendritte aus Höhn war völlig indisponiert und kassierte beim Fünften eine hohe Niederlage. Kurz vor dem 2:0 kassierte Gästespieler Markus Eber noch die Gelb-Rote Karte. Gegen die dezimierte Gästeelf erhöhten die Hochstadter sukzessive bis zum Endstand. Die Tore erzielten Klemens Schirner (4), Fabian Homuth und Matthias Wendel (je 2).

ASV Neustadt -
SCW Obermain II 1:3
Mit dem 3:1-Sieg in Neustadt hat die SCW-Reserve ihr Ziel, beste zweite Mannschaft in der A-Klasse zur werden, erreicht. Die Weismainer gingen durch den aus der "Ersten" ausgeliehenen Matthias Reuß in Führung. Der Torwart aus dem Kreisligateam, Berthold Tjerk, spielte im Feld und sorgte für das 0:2 (28.). Nach der Pause besorgten Reuß (68.) und Benjamin Römhild (86.) den 0:4-Endstand.


A-Klasse 3 Coburg

SpVgg Dietersdorf -
SVM Untermerzbach 1:4
Der Meister musste zum Abschluss noch eine Niederlage einstecken. Dietersdorf ging zwar in der 24. Minute durch Lukas Strauch in Führung, die Jens Grell kurz vor der Pause (42.) ausglich. Nach Wiederbeginn wechselten die Hausherren mehrfach aus, was der Partie nicht guttat. Die Untermerzbacher waren kaltschnäuzig im Abschluss. Nach dem 1:2 durch Rene Schuhmann (54.) erhöhten in den letzten acht Minuten Thomas Otto und Grell per Strafstoß auf 4:1. di


A-Klasse 5 Kronach

FC Kirchlein - SV Neuses 1:2
Gegen den bereits feststehenden Meister Neuses verloren die Kirchleiner unglücklich. Die Gäste hätten sich nicht beschweren dürfen, wenn der FCK zwei Elfmeter bekommen hätte. In der 15. Minute lenkte Karnoll einen Ball mit seinem Knie zum 0:1 ins eigene Tor. In der 58. Minute glich Marcel Vogt mit einem Distanzschuss zum 1:1 aus. Danach war Kirchlein am Drücker, doch SVN-Torwart Muhozi hielt seinen Kasten sauber. Mit einem umstrittenen Foulelfmeter kam Neuses noch zum Siegtreffer. Michael Müller verwandelte in der 83. Minute.

FC Redwitz -
SG Gehülz/Kronach II 0:1
Das Spiel nahm erst gegen Ende richtig Fahrt auf, als in der 82. Minute der Redwitzer Cali und SG-Spieler Tolba mit Gelb-Rot vom Platz mussten. Fünf Minuten Später erzielte Kedebe den Siegtreffer für die Gäste.


A-Klasse 3 Bamberg

FC Wacker Bamberg II -
VfL Mürsbach 5:2
Eine überraschend deutliche Niederlage mussten die Mürsbacher einstecken. Die Bamberger Führung durch Tobias Utz (16.) glich Spielertrainer Bastian Wachter, der letztmals das VfL-Trikot trug, kurz vor der Pause aus. Ein Doppelschlag durch Samuel Hildebrand und Lars Hoffmann (50., 52.) stellte die Weichen auf Sieg. Wachter verkürzte zwar noch einmal (70.), doch die Schlussphase gehörte den Bambergern, die durch Samuel Hildebrand (79.) und Luis Castro (86.) noch zweimal trafen. di
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren