Sand am Main
neuwahl

FC blickt mit Zuversicht in die Zukunft

Beim FC Sand fand die Jahresversammlung mit Neuwahlen statt. Dabei wurde die Führungsriege zum Großteil in ihren Ämtern bestätigt und einige neue Gesichter sind dazu gestoßen, wie der Verein in einer ...
Artikel drucken Artikel einbetten

Beim FC Sand fand die Jahresversammlung mit Neuwahlen statt. Dabei wurde die Führungsriege zum Großteil in ihren Ämtern bestätigt und einige neue Gesichter sind dazu gestoßen, wie der Verein in einer Mitteilung an die Medien berichtet. Somit wird der FC Sand zukünftig aus einem Mix von langjährig erfahrenen Vorständen und jungen Nachwuchskräften geleitet.

Großer Zusammenhalt

Vorsitzender Egbert Mahr erklärte, ohne die Mithilfe der Gemeinde Sand, allen voran des Ersten und Zweiten Bürgermeisters, des Gemeinderates sowie der Vereinsmitglieder wäre der FC Sand in der heutigen Form nicht vorstellbar. Ein noch nie da gewesener Zusammenhalt im Verein habe den FC Sand sicher durch die zurückliegenden rauen Zeiten manövrieren lassen. Nun gelte es, die Blicke wieder positiv nach vorne zu richten. Allein der Ausblick auf das im Jahr 2020 anstehende 100. Vereinsjubiläum mache Vorfreude und den ganzen Verein ein Stück weit stolz, sagte der Präsident, der in seinem Amt bestätigt wurde.

Die künftige Vereinsstruktur hat Egbert Mahr etwas neu ausgerichtet. Die Verantwortung in den einzelnen Bereichen wie Wirtschaft, Sport und Finanzen wird ab dieser Wahlperiode nicht mehr nur auf den Schultern der jeweils zuständigen Vorstände lasten, sondern durch wiederum aufgegliederte Unterbereiche mehr verteilt.

Junge und erfahrene Kräfte

So gelang es Egbert Mahr, einige junge Kräfte für das Mitwirken in der Vereinsführung zu begeistern und die erfahrenen Vorstände zum Weitermachen zu bewegen - bis auf eine Ausnahme. Mit dieser Konstellation sowie dem Zusammenhalt aller Vereinsmitglieder sieht sich der FC Sand den Angaben zufolge für die Aufgaben "sehr gut gerüstet".

Erich Barfuß, seit Dezember 2017 kommissarischer Sportvorstand beim FC Sand, zog ein positives Fazit - und das trotz der Jahr für Jahr im Verhältnis zu den Gegnern in den jeweiligen Spielklassen eher bescheidenen finanziellen Mittel in allen Seniorenmannschaften. Die

Bayernliga-Mannschaft habe sich gefunden. Das große Ziel sei der Klassenerhalt, unterstrich Erich Barfuß.

Fast 200 Fußballer

In insgesamt 13 Mannschaften kicken knapp 200 junge Fußballer für den FC Sand. Sie werden von 24 Trainern und 15

Betreuern gemanagt.

Aus dem Kassenbericht wurde laut FC-Angaben deutlich, dass die Liquidität des Vereins stets vorhanden sei, alle Darlehen fristgerecht bedient und sämtliche Rechnungen pünktlich beglichen würden. Der FC erfülle, so hieß es, die finanziellen Verpflichtungen. Der Vorstandschaft wurde einstimmig die Entlastung erteilt.

Die neue FC-Spitze

Die Neuwahl brachte folgendes Ergebnis an der Spitze: Präsident ist Egbert Mahr; Zweiter Vorstand/Wirtschaft: Klaus Schneider; Dritter Vorstand/ Finanzen: Michael Oppelt, Anton Ganter, René Klauer, Daniel Langhans; Vierter Vorstand/ Sport: Erich Barfuß. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren