Altenkunstadt
altenkunstadt.inFranken.de  Drei Tage, die ausgefüllt waren mit jeder Menge Sport und Geselligkeit, bot das 100-jährige Bestehen des Fußballclubs.

FC Altenkunstadt feierte tolles Jubiläum

Das Jubiläum des 1. FC Altenkunstadt wurde auf dem Bootshausgelände am Main gefeiert, das einen ansprechenden Rahmen für dieses festliche Ereignis bot. Die Altliga des Vereins nutzte dabei die Gelegen...
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine ganz weite Anreise hatten die Sportkameraden aus Kiel auf sich genommen, gegen die es ein Freundschaftsspiel gab; im Bild begrüßt Thomas Schleicher (rechts) seitens der FCA-Altliga die Gäste von Holstein Kiel recht herzlich, wobei Gastgeschenke getauscht wurden.  Foto: Dieter Radziej
Eine ganz weite Anreise hatten die Sportkameraden aus Kiel auf sich genommen, gegen die es ein Freundschaftsspiel gab; im Bild begrüßt Thomas Schleicher (rechts) seitens der FCA-Altliga die Gäste von Holstein Kiel recht herzlich, wobei Gastgeschenke getauscht wurden. Foto: Dieter Radziej

Das Jubiläum des 1. FC Altenkunstadt wurde auf dem Bootshausgelände am Main gefeiert, das einen ansprechenden Rahmen für dieses festliche Ereignis bot. Die Altliga des Vereins nutzte dabei die Gelegenheit, die freundschaftlichen Bande mit "Norddeutschland" wieder aufzufrischen, und hieß Sportkameraden von Holstein Kiel ganz herzlich willkommen. Natürlich durfte da ein Freundschaftsspiel nicht fehlen, das 4:2 für die Einheimischen endete. Die folgenden Stunden gingen ebenfalls harmonisch vonstatten, wobei das Wiedersehen den Altligisten auf beiden Seiten sichtlich Freude bereitete.

Sieg im Pokalspiel bejubelt

Das Pokalspiel am Samstag war so richtig nach dem Geschmack der Zuschauer, denn der Jubelverein kam im Elfmeterschießen gegen einen höherklassigen Gegner eine Runde weiter.

Auch bei den Kleinen rollte das runde Leder, und die Nachwuchsfußballer waren bei verschiedenen Kurzturnieren engagiert dabei und wurden von ihren Eltern und Angehörigen entsprechend unterstützt.

Prächtiger Sonnenschein überstrahlte das Geschehen und sorgte für echtes "Jubiläumswetter". Zu abendlicher Stunde gab es eine "Beachparty" mit "DJ Wichwahn", die alles zu bieten hatte, was eine Strandatmosphäre ausmacht. Es waren zwar keine allzu großen Schwimmbecken vorhanden, doch fehlte das Badewasser ebenso wenig wie der Sandstrand, die Palmen wogten im Wind hin und her, und es waren sogar Liegestühle vorhanden. An der Bar servierten Mitgliederfrauen und Freundinnen der Spieler erfrischende Köstlichkeiten und Drinks.

Kaum jemand wollte nach Hause

Da war es nur verständlich, dass dieser Abend des Fußballjubiläums erst zu vorgerückter Stunde seinen Abschluss fand, denn die Temperaturen waren so angenehm, dass kaum jemand den Heimweg antreten wollte.

Festgottesdienst gefeiert

Am Sonntag stand auch ein Festgottesdienst im Mittelpunkt, den der 1. FC Altenkunstadt zum Anlass nahm, seiner gefallenen und verstorbenen Mitglieder zu gedenken. Pater Rufus freute sich dabei über die lebhafte Teilnahme und erinnerte alle daran, dass sowohl im Sport wie im mitmenschlichen Zusammenleben, insbesondere auch in den Vereinen, Eigenschaften wie der Zusammenhalt und die Kameradschaft wichtig seien.

Viele verweilten anschließend noch länger auf dem Sportgelände, denn es gab einen Mittagstisch mit Klößen und nachmittags Kaffee und Kuchen. Mit zwei Freundschaftsbegegnungen des 1. FC Altenkunstadt/1. FC Woffendorf - einmal trafen die Zweiten Mannschaften des Gastgebers und von Jura Arnstein aufeinander (0:2) und dann die Erste Mannschaft des FCA auf den 1. FC Burgkunstadt (1:4) - wurde das Sportprogramm offiziell beschlossen. Mit einigen geselligen Stunden klang die Jubiläumsveranstaltung des 1. FC Altenkunstadt, die den Besuchern sowohl ein interessantes Sportangebot wie auch viel Geselligkeit vermittelt hatte, am späten Nachmittag aus.

Das nächste größere Ereignis im Jubiläumsjahr steht beim FCA am Samstag, 30. November, in der Kordigasthalle bevor. Dann findet der offizielle und feierliche Festabend, verbunden mit der Ehrung der langjährigen und treuen Mitglieder, statt. dr

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren