Kulmbach

Fast alle Klassen machen mit

27 der 30 neunten Klassen der Schulen in Stadt und Landkreis Kulmbach beteiligten sich 2019 am Preisrätsel zum Welt-Aids-Tag. 423 richtige Lösungen gingen im Gesundheitsamt ein. Die Gewinner erhielten...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Gewinner des Preisrätsels zum Welt-Aids-Tag Foto: Werner Reißaus
Die Gewinner des Preisrätsels zum Welt-Aids-Tag Foto: Werner Reißaus

27 der 30 neunten Klassen der Schulen in Stadt und Landkreis Kulmbach beteiligten sich 2019 am Preisrätsel zum Welt-Aids-Tag. 423 richtige Lösungen gingen im Gesundheitsamt ein. Die Gewinner erhielten Einkaufsgutscheine im Wert von 15 Euro.

Landrat Klaus Peter Söllner stellte fest, dass trotz der etwas entspannteren Situation die Vorsorge sehr wichtig sei. Jeder sollten wissen, wie er sich vor einer Ansteckung mit dem HI-Virus schützen kann. "Schwerer als die gesundheitlichen Folgen wiegt für die Betroffenen oft die Diskriminierung. Viele erleben Zurückweisung, Vorwürfe und Benachteiligung in der Familie, im Freundeskreis, im Job und sogar im Gesundheitswesen."

"Im Alltag besteht kein Risiko sich anzustecken, nicht bei der Arbeit, nicht auf der Toilette, auch nicht durch gemeinsam benutztes Geschirr, nicht im Schwimmbad oder beim Anhusten oder beim Küssen", vedeutlichte Amtsärztin Camelia Fiedler. Ein HIV-Erkrankung sei heute mit Medikamenten gut behandelbar, von einer Heilung könne man heutzutage aber noch nicht sprechen. Das Gesundheitsamt biete die Möglichkeit, sich anonym testen zu lassen, so die Leiterin der Einrichtung. Werner Reißaus

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren