Pinzberg

Fast 300 Mitglieder feiern Jubiläum mit

Es war keine Jahreshauptversammlung wie sonst bei den Wintersport- und Wanderfreunden in Pinzberg. Am 29. Dezember war vor 40 Jahren der Verein der Wintersport- und Wanderfreunde in Leben gerufen word...
Artikel drucken Artikel einbetten
Bei den Wintersport- und Wanderfreunden in Pinzberg wurden die Wanderkönige (linkes Foto) geehrt und Mitglieder für langjährige Vereinstreue ausgezeichnet. Fotos: Franz Galster
Bei den Wintersport- und Wanderfreunden in Pinzberg wurden die Wanderkönige (linkes Foto) geehrt und Mitglieder für langjährige Vereinstreue ausgezeichnet. Fotos: Franz Galster
+1 Bild

Es war keine Jahreshauptversammlung wie sonst bei den Wintersport- und Wanderfreunden in Pinzberg. Am 29. Dezember war vor 40 Jahren der Verein der Wintersport- und Wanderfreunde in Leben gerufen worden.

Nach dem üblichen Gottesdienst am Vormittag wanderte heuer wieder, wie damals, eine Gruppe von 25 Teilnehmern bei herrlichem Wetter und winterlichen Temperaturen zum Walberla und zurück. Das war damals der Auslöser zur Gründung des Vereins gewesen.

Anschließend begrüßte Vorsitzender Arnold Zametzer seine Mitglieder im voll besetzten Saal im Landgasthof Schrüfer. Zahlreiche Höhepunkte hatten neben der monatlichen Wanderung in der Fränkischen Schweiz mit Teilnehmerzahlen zwischen zehn und 30 Personen auf dem Programm gestanden. Dazu attraktive Ausflüge wie eine Hochtour zum Großglockner.

Familienwanderungen beliebt

Neu aufgenommen wurden zwei Familienwanderungen mit rund 70 Personen, ein großer Erfolg, der seine Fortsetzung finden soll.

Die Festschrift "40 Jahre WSWF "zeigt anlässlich des Jubiläums ein besonders attraktives und umfangreiches Programm für das kommende Jahr.

Die Mitgliederzahl bewegt sich an der Grenze zu 300. Zusammen mit Wanderwart Harald Kintopp ehrte Arnold Zametzer die Wanderkönige für das abgelaufene Jahr. Mit Ilona Bumm und Monika Bork hatten die Wintersport- und Wanderfreunde bei Punktgleichheit ausnahmsweise zwei Königinnen.

Roland Moertel errang die Krone des Wanderkönigs. Als Jugendkönig wurde Max Langenfelder ausgezeichnet.

Die Jahres- und Jubiläumsversammlung war auch Grund, langjährige Mitglieder des Vereins zu ehren. gal

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren