Altenkunstadt

Faschingstreiben im "digidalen Zeidaldä"

Mit buntem Narrentreiben will die holde Weiblichkeit in den kommenden Tagen "Prinz Karneval" die Ehre erweisen. Zu den amüsanten Nachmittagen sind auch alle Männer eingeladen. Los geht's am Sonntag, 1...
Artikel drucken Artikel einbetten

Mit buntem Narrentreiben will die holde Weiblichkeit in den kommenden Tagen "Prinz Karneval" die Ehre erweisen. Zu den amüsanten Nachmittagen sind auch alle Männer eingeladen. Los geht's am Sonntag, 17. Februar, mit dem großen Frauenfasching der katholischen Kirchengemeinde im Saal des Pfarrheims. "Des digidale Zeidaldä - Ächt frängisch" lautet das Motto. Die kommunalpolitische und kirchliche Prominenz wird kräftig auf die Schippe genommen, und auch das "starke Geschlecht" kommt nicht ungeschoren davon. Mitglieder und Freunde, die Backwerk stiften möchten, können dies ab 12.30 Uhr im Pfarrheim abliefern. Das bunte Treiben beginnt um 14 Uhr. "Lachen ist die beste Medizin" lautet das Motto des Faschingsnachmittags der evangelischen Frauenhilfe am Dienstag, 19. Februar, um 14 Uhr im dekorierten Saal des Kreuzberg-Gemeindezentrums. Mit lustigen Beiträgen wollen die Damen des Leitungsteams dem Narrenvolk vergnügliche Stunden bereiten. "Alle sind willkommen. Die Konfession spielt keine Rolle", erklärt Erika Fürst vom Leitungsteam. Wer eine Fahrgelegenheit benötigt, setzt sich mit Helga Müller, Telefonnummer 09572/9764, in Verbindung. bkl



Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.