Lichtenfels
Programm

Faschingsdienstag tobt der Döbertengrund

Jubel, Trubel, Narretei sind am Faschingsdienstag, 13. Februar, im Döbertengrund Trumpf, wenn sich der "Döberten Express" von Serkendorf über Gößmitz, Weisb...
Artikel drucken Artikel einbetten
Marianne Dinkel (2017 als Kamerafrau, r.) und Stadtrat Manuel Schrüfer als Cowboy führten 2017 den Döberten-Express an.
Marianne Dinkel (2017 als Kamerafrau, r.) und Stadtrat Manuel Schrüfer als Cowboy führten 2017 den Döberten-Express an.
Jubel, Trubel, Narretei sind am Faschingsdienstag, 13. Februar, im Döbertengrund Trumpf, wenn sich der "Döberten Express" von Serkendorf über Gößmitz, Weisbrem nach Uetzing ins Zentrum schlängelt. Bereits gegen 12 Uhr rollen die Wagen ein und die Fußgruppen machen sich bereit. 14 Gruppierungen haben sich angemeldet aus Uetzing, Serkendorf, Wolfsdorf, Bad Staffelstein, Stublang und Oberlangheim. Pünktlich um 13 Uhr wird die Lawine in Serkendorf losgelassen.
Musikalisch umrahmt wird der Gaudiwurm von der Uetzinger Blaskapelle. Im Faschingszentrum begrüßt Stadtrat Manuel Schrüfer die Fußgruppen und Faschingswagen. Marianne Dinkel steigt auf dem Uetzinger Marktplatz in die Bütt. Als Walnusskönigin, Energiebündel, Kobold oder Kamerafrau trug sie in den vergangenen Jahren ihre Büttenrede vor. Welche Verkleidung Marianne Dinkel diesmal ausgewählt hat, wird nicht verraten.
Im Anschluss an den Faschingsumzug wird der Nussprügelorden an Menschen verliehen, die sich in besonderer Weise um das Gemeinwohl im Döbertengrund verdient machen. An die Kinder ist ebenfalls gedacht.
Wenn die letzten Konfetti auf den Marktplatz herabgeregnet sind, geht das Programm in der Schule weiter. Hier wird es ein Unterhaltungsprogramm geben, das von allen kleinen und größeren Kindern besucht werden darf, kündigt Manuel Schrüfer an. red
Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren