Gößweinstein
Faschingsball

Fantasievolle Masken zu bestaunen

Da steppte nicht nur der Bär beim Faschingsball der Vereine im voll besetzten Gößweinsteiner Schützenhaus. Zu bestaunen waren vor allem viele phantasievolle Masken wie der Playboyhase mit seinen Hexen...
Artikel drucken Artikel einbetten
Sogar Marilyn Monroe (rechts) war zum Faschingsball der Vereine ins Gößweinsteiner Schützenhaus gekommen.  Foto: Thomas Weichert
Sogar Marilyn Monroe (rechts) war zum Faschingsball der Vereine ins Gößweinsteiner Schützenhaus gekommen. Foto: Thomas Weichert

Da steppte nicht nur der Bär beim Faschingsball der Vereine im voll besetzten Gößweinsteiner Schützenhaus. Zu bestaunen waren vor allem viele phantasievolle Masken wie der Playboyhase mit seinen Hexen, Rotkäppchen, Frösche, Hühner, die Biene Maya oder die Panzerknackerbande.

Marktgemeinderätin Daniela Drummer war als Audrey Hepburn aus dem Filmklassiker "Frühstück bei Tiffany" gekommen und sogar "Marilyn Monroe" hatte den Weg ins Schützenhaus gefunden.

Viel beklatscht waren die Auftritte der Junioren- und Wichtelgarde sowie des Weiberballetts als Frösche der Faschingsgesellschaft Narrenkübel Shwarz-Weiß Gößweinstein. Gefeiert wurde bis in die frühen Morgenstunden.

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren