Laden...
Neustadt bei Coburg
Landratswahl

Familienzentrum öffnet Tore zur Beantragung der Briefwahl

Am Sonntag, 27. Januar, findet die Wahl des Landrats statt. Erhält ein Kandidat nicht die Mehrheit der abgegebenen Stimmen, gibt es am Sonntag, 10. Februar, eine Stichwahl zwischen den beiden Kandidat...
Artikel drucken Artikel einbetten

Am Sonntag, 27. Januar, findet die Wahl des Landrats statt. Erhält ein Kandidat nicht die Mehrheit der abgegebenen Stimmen, gibt es am Sonntag, 10. Februar, eine Stichwahl zwischen den beiden Kandidaten mit den meisten Stimmen.

Wegen einer möglichen Stichwahl bewahren die Bürger die Wahlbenachrichtigungskarten auch bis zu diesem Termin auf und zeigen sie dann nochmal im jeweiligen Wahllokal vor. Das Wahlamt wird wieder im Familienzentrum am Schützenplatz eingerichtet.

Die komplette Briefwahl wird ab Montag, 7. Januar, auch wieder im Familienzentrum abgewickelt. Die Bürger können dort direkt ihre Briefwahlunterlagen persönlich mitnehmen und auch wieder abgeben.

Öffnungszeiten

Vom 7. bis einschließlich 26. Januar ist das Familienzentrum wie folgt geöffnet:

Montag: 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr

Dienstag: 9 bis 12 Uhr und 14 bis 18 Uhr

Mittwoch: 9 bis 12 Uhr

Donnerstag: 9 bis 12 Uhr und 13 bis 16 Uhr

Freitag: 9 bis 12 Uhr

Zusätzlich ist das Familienzentrum am Freitag, 25. Januar, von 9 bis 15 Uhr geöffnet. In begründeten Ausnahmefällen kann man seine Unterlagen auch am Samstag, 26. Januar, von 10 bis 12 Uhr abgeholt werden.

In bestimmten Ausnahmefällen (zum Beispiel wenn der Abstimmungsraum bei einer nachgewiesenen plötzlichen Erkrankung nicht oder nur unter unzumutbaren Schwierigkeiten aufgesucht werden kann) kann der Wahlschein auch noch bis zum Wahltag, 15 Uhr, beantragt werden. Im Fall einer Stichwahl verlängern sich die Öffnungszeiten analog bis zum 9. Februar.

Die Briefwahl kann auch online über das Bürgerportal auf der Homepage der Stadt Neustadt schon beantragt werden. Die Unterlagen werden dann zugeschickt.

Wer auch bei der möglichen Stichwahl mit Briefwahl wählen möchte, kann dies gleich bei dem ersten Antrag mit beantragen. Die Unterlagen für die Stichwahl werden dann automatisch nach dem 28. Januar wieder zugeschickt.

Die ausgefüllten Wahlunterlagen können - verschlossen in den roten Wahlbriefen - im Bürgerservice der Stadtverwaltung in der Austraße und im Briefwahlbüro am Schützenplatz abgegeben werden oder in die Briefkästen Georg-Langbein-Str. 1, Austraße 101 b und Am Schützenplatz (FAZ) eingeworfen werden. Natürlich kann auch einfach mit der Post portofrei zurückgeschickt werden. red

Verwandte Artikel

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren