Coburg
Unfall

Fahranfänger übersieht Rollator

Zum Glück nur leichte Verletzungen zog sich am Dienstag um 8 Uhr ein 79-Jähriger zu, der mit seinem Rollator im Heimatring am Fahrbahnrand unterwegs war, um Abfall in seine Mülltonne zu werfen. Ein 18...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zum Glück nur leichte Verletzungen zog sich am Dienstag um 8 Uhr ein 79-Jähriger zu, der mit seinem Rollator im Heimatring am Fahrbahnrand unterwegs war, um Abfall in seine Mülltonne zu werfen. Ein 18-jähriger Fahranfänger übersah den Rentner und streifte mit seinem Renault die mobile Gehhilfe. Durch den Zusammenstoß stürzte der Mann. Er verletzte sich leicht und musste sich später in ärztliche Behandlung begeben. Die Ursache für den Unfall war schnell gefunden: Der junge Mann hatte die Frontscheibe seines Autos nur auf der Fahrerseite zur Hälfte freigekratzt und konnte deshalb den am rechten Straßenrand laufenden Fußgänger nicht erkennen. Der Schaden am Renault und am Rollator liegt im dreistelligen Euro-Bereich. Die Coburger Polizei ermittelt gegen wegen fahrlässiger Körperverletzung und eines Verstoßes nach der Straßenverkehrsordnung. pol

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren