Seßlach
verkehrsunfall

Fahranfänger überschätzt sich und gerät in den Gegenverkehr

Eine Leichtverletzte und mindestens 5000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Dienstag um 15.15 Uhr auf der Kreisstraße CO 16 zwischen...
Artikel drucken Artikel einbetten
Eine Leichtverletzte und mindestens 5000 Euro Sachschaden sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls vom Dienstag um 15.15 Uhr auf der Kreisstraße CO 16 zwischen Krumbach und Seßlach.
Wie die Polizeiinspektion Coburg mitteilt, geriet ein 19-jähriger Führerscheinneuling, der mit seinem BMW in Richtung Seßlach fuhr, aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit in einer langgezogenen Rechtskurve in den gegnerischen Fahrstreifen und streifte dort den Dacia einer 22-Jährigen, die in Richtung Witzmannsberg unterwegs war. Die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge wurden dabei abgerissen.
Durch den Schrecken verlor die Dacia-Fahrerin ihrerseits die Kontrolle über ihr Fahrzeug und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. Dabei verletzte sie sich leicht. Die junge Frau wurde mit Verdacht auf ein Halswirbelsäulen-Trauma sowie einem Schock ins Coburger Klinikum eingeliefert.
Der 19-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt.
Die Coburger Polizeiinspektion ermittelt nun wegen fahrlässiger Körperverletzung sowie eines Verstoßes nach der Straßenverkehrsordnung gegen den 19-jährigen Führerscheinneuling. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren