Laden...
Thurnau
A 70

Fällarbeiten haben begonnen

Im Vorgriff auf die Verlegung der Autobahn 70 östlich von Thurnau haben umfangreiche Rodungsmaßnahmen begonnen. Wie die Autobahndirektion Nordbayern mitteilt, erreichen die Baumfäller ab dem 21. Janua...
Artikel drucken Artikel einbetten

Im Vorgriff auf die Verlegung der Autobahn 70 östlich von Thurnau haben umfangreiche Rodungsmaßnahmen begonnen. Wie die Autobahndirektion Nordbayern mitteilt, erreichen die Baumfäller ab dem 21. Januar den Bereich an der Staatsstraße 2189 bei Neuwirtshaus. Dabei kann es zu kurzfristigen Verkehrseinschränkungen kommen.

Die Holzfällarbeiten außerhalb der Vogelbrutzeit seien Bestandteil der vorbereitenden Arbeiten für die notwendige Verlegung der A 70 aus dem Rutschhangbereich bei Thurnau, heißt es. Die Verkehrseinschränkungen an der Staatsstraße 2189 beschränkten sich auf den Bereich nördlich der A 70 bei Neuwirtshaus auf einer Länge von maximal 450 Metern.

Der Verkehr wird laut Behörde dann durch eine Ampelanlage geregelt, um die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer bei der Fällung der Bäume zu gewährleisten. Die Fällarbeiten an der Staatsstraße werden voraussichtlich am 24. Januar abgeschlossen sein. Autofahrer werden um erhöhte Aufmerksamkeit im Baustellenbereich gebeten. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren