Kronach
Ausbildung

Ewald Müller neuer Chef der Jägerschule

Ewald Müller aus Marktrodach ist neuer Leiter der Jägerschule Kronach. Der 56-Jährige bereitet sich derzeit auf seinen ersten Kurs als Chef der Einrichtung vor. Dieser beginnt morgen um 19 Uhr. An der...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ewald Müller ist neuer Leiter der Jägerschule.  Foto: Karl-Heinz Hofmann
Ewald Müller ist neuer Leiter der Jägerschule. Foto: Karl-Heinz Hofmann

Ewald Müller aus Marktrodach ist neuer Leiter der Jägerschule Kronach. Der 56-Jährige bereitet sich derzeit auf seinen ersten Kurs als Chef der Einrichtung vor. Dieser beginnt morgen um 19 Uhr.

An der Kronacher Jägerschule kann man sich in einem modernen Umfeld kostengünstig auf die Jagdprüfung vorbereiten. Die Fachreferenten sind nicht nur erfahrene Jäger, sondern als Tierärzte, Rechtsanwälte, Förster und Büchsenmacher Experten in ihren Fachgebieten.

"Die Schwerpunkte der Ausbildung orientieren sich an den jagdlichen Bedürfnissen im Frankenwald", so Ewald Müller. Besonderes Augenmerk gelte dabei der Ansitz- und Bewegungsjagd. Grundsätze der Hege, die Reviergestaltung, die Arbeit mit dem Jagdhund oder die rechtlichen Grundlagen würden in ruhiger, sachlicher Atmosphäre vermittelt. Man transferiere eine Fülle von Wissen, schließlich spreche man ja bei der Jägerprüfung auch vom grünen Abitur.

Vieles weiß Ewald Müller aus seiner 1994 abgeschlossenen Jägerprüfung, noch mehr aber hat er in den 25 Jahren in der Praxis in seinem Gemeinschaftsjagdrevier Losau im Landkreis Kulmbach gelernt. Zudem eignete er sich besondere Kenntnisse und Qualifikationen an.

Große praktische Erfahrung

Müller ist Maschinenbautechniker. Für die Jägerschule ist aber vor allem seine Erfahrung, auch bei der Ausbildung von Jagdhunden, wertvoll.

Es war damit keine große Überraschung, dass ihn der Vorsitzende der Kreisgruppe Kronach im Bayerischen Jagdschutz- und Jägerverband, Bernhard Schmitt, um die Übernahme der Schulleitung gebeten hat. "Für das Amt stelle ich mich zur Verfügung, weil der Jagdschutz- und Jägerverband schon über Jahrzehnte eine sehr gute und intensive Jungjägerausbildung mit einem engagierten Vorstand und fachkundigen Referenten und Dozenten betreibt. Dies möchte ich durch meine Mitarbeit unterstützen. Denn die Aufgaben und Anforderungen an den Jäger von heute sind vielfältig, was nur durch eine fundierte Ausbildung geschultert werden kann."

Bernhard Schmitt freut sich, dass die Schulleitung nach dem krankheitsbedingten Ausscheiden von Oliver Bauer neu besetzt werden konnte. Schmitt ist der festen Überzeugung, dass Ewald Müller die Jungjäger motivieren kann. eh

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren