Untertheres
frauenunion

Europawahl ist "auch für uns Frauen" wichtig

Zur Europawahl am 26. Mai richtete der Kreisverband der Frauenunion Haßberge die Veranstaltung "Europa kocht" in Untertheres aus. Die Vorsitzende Elvira Sieper betonte, dass ein wesentlicher Teil der ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Karin Passow
Karin Passow

Zur Europawahl am 26. Mai richtete der Kreisverband der Frauenunion Haßberge die Veranstaltung "Europa kocht" in Untertheres aus.

Die Vorsitzende Elvira Sieper betonte, dass ein wesentlicher Teil der europäischen Politik die uneingeschränkte und gleichberechtigte Teilhabe von Männern und Frauen am öffentlichen Leben, insbesondere am Erwerbsleben, sei. Die Umsetzung der gesetzten Ziele sei für alle Mitgliedsstaaten verpflichtend.

Ein Höhepunkt der Veranstaltung war, wie die Frauenunion mitteilte, die Rede der fränkischen CSU-Kandidatin für das Europaparlament, Karin Passow. Als Personalleiterin des in Kleinheubach ansässigen Keramikherstellers Scheurich hat Karin Passow nicht nur positive Erfahrungen mit dem, was aus Brüssel kommt. Ihr beruflicher Weg hat die 49-Jährige in die Führungsriege eines örtlichen Industriebetriebs geführt. Ihre landwirtschaftliche Herkunft hat sie aber nicht vergessen. Karin Passow ist Ortsbäuerin in ihrer Heimatgemeinde. Sie ist Mitglied der CSU seit 1994, war zwei Jahre Ortsvorsitzende und gehört aktuell dem Kreisvorstand sowie dem Kreistagsfraktionsvorstand an. Frau Passow ist nicht verheiratet und hat keine Kinder.

Im Rückblick auf den Zweiten Weltkrieg betonte sie, wie wichtig ein vereintes und friedliches Europa sei. Europäische Einheit sei sehr wichtig, um sich gegen die USA und China zu behaupten. "Natürlich müssen die Unterschiede zwischen Nord und Süd und West und Ost kleiner werden, die Lebensverhältnisse müssen sich weiter angleichen", sagte sie. Aber gegen eine Vergemeinschaftung der Schulden oder eine gemeinsame Arbeitslosenversicherung sprach sie sich entschieden aus. Deutschland und Bayern seien eindrückliche Beispiele dafür, wie erfolgreich Föderalismus ist. Glaubhaft für ein einiges, wirtschaftlich starkes, föderales Europa werben, dafür steht Karin Passow, wie sie unterstrich.

Den Ausführungen von Karin Passow folgte eine angeregte Diskussion zu Europa. Die Frauenunion Haßberge wertet die bevorstehende Europawahl "auch für uns Frauen" als ein sehr wichtiges politisches Ereignis. Die Frage der Gleichstellung der Geschlechter stehe nach wie vor auf der Tagesordnung, es würden aber nur langsam Fortschritte vor Ort erzielt, hieß es. Um einen echten und sichtbaren Wandel für die Frauen zu erreichen, "müssen wir unserem Bewusstsein und unseren Absichten Taten folgen lassen. Wir müssen wählen und unseren politischen Forderungen somit Ausdruck verleihen", teilte die Frauenunion weiterhin mit. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren