Lichtenfels

Europa im Mittelpunkt

Die "Lichtenfelser Frauengruppen" laden am 26. April in die "Wallachei" ein.
Artikel drucken Artikel einbetten

Das Aktionsbündnis "Lichtenfelser Frauengruppen" lädt zu einem Info-Abend zur bevorstehenden Europawahl ein. Die Veranstaltung findet am Freitag, 26. April, in der Gaststätte "Wallachei" statt und beginnt um 18 Uhr.

Hohlmeier und Westphal

Für diesen Abend haben laut Pressemitteilung zwei Europapolitikerinnen ihr Kommen zugesagt: Monika Hohlmeier (CSU) und Kerstin Westphal (SPD). In einem Anfangsstatement werden beide Politikerinnen zuerst über ihre Arbeit berichten und über ihre konkreten Aufgaben im Europa-Parlament. Anschließend gibt es die Möglichkeit, den beiden Politikerinnen Fragen über aktuelle und brisante Themen zu stellen. Das Aktionsbündnis "Lichtenfelser Frauengruppen" hat aus der großen Themenpalette der Europapolitik drei für Frauen relevante Themenfelder ausgesucht: Frauen und Gleichstellung, Friedensprojekt Europa und Militarisierung, Flüchtlinge, Asylpolitik und Integration. Zu diesen Themen sind Fragen anhand von Wahlprüfsteinen vorbereitet worden. Selbstverständlich können an diesem Abend auch andere Themenbereiche angesprochen und ganz andere Fragen gestellt werden.

Die Charta der Grundrechte der Europäischen Union besagt, dass die Europäische Union sich auf die unteilbaren und universellen Werte der Würde des Menschen, der Freiheit, der Gleichheit und der Solidarität gründet. "Sie beruht auf den Grundsätzen der Demokratie und der Rechtstaatlichkeit und stellt den Menschen in den Mittelpunkt ihres Handelns" (Charta der Grundrechte der Europäischen Union).

Die Europäische Union ist eine Wertegemeinschaft und ein Friedensprojekt. Mit Sorgen sehen die Initiatorinnen des Info-Abends die Entwicklungen in der Europäischen Union. Sie scheint nicht mehr stabil zu sein, in mehreren europäischen Ländern erheben sich rechte, populistische Bewegungen. Diese haben alle gemeinsam, dass sie versuchen, die wichtigen Errungenschaften der vergangenen Jahrzehnte infrage zu stellen oder wieder rückgängig zu machen. Dazu gehören unter anderem Geschlechtergerechtigkeit, Gleichheit von Frauen und Männern, Achtung für und Gleichstellung von Menschen mit einer alternativen sexuellen Ausrichtung und ein würdiger und respektvoller Umgang mit Geflüchteten und Asylbewerbern, unabhängig von der Hautfarbe, der Herkunft oder der Religion.

Für diese Werte engagiert sich das Aktionsbündnis "Lichtenfelser Frauengruppen" schon mehr als 30 Jahre. Die Frauen möchten sich auch in Zukunft für diese Werte stark machen. Im größeren Kontext braucht es dazu eine starke Europäische Union.

Deshalb sei es laut Pressemitteilung es wichtig, dass EU-Bürger gemeinsam aufstehen für ein starkes, gerechtes und solidarisches Europa - und am 26. Mai zur Europawahl gehen. red



was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren