Altenkunstadt
Investitionen

Etliche Aufträge vergeben

Der Bauausschuss hatte im Mai in nichtöffentlicher Sitzung sechs Aufträge vergeben, die der Bürgermeister nun bekanntgab. Größter Brocken ist der Kauf eines Pritschenwagens für den gemeindlichen Bauho...
Artikel drucken Artikel einbetten

Der Bauausschuss hatte im Mai in nichtöffentlicher Sitzung sechs Aufträge vergeben, die der Bürgermeister nun bekanntgab. Größter Brocken ist der Kauf eines Pritschenwagens für den gemeindlichen Bauhof vom Coburger Autohaus Hommert, das in Altenkunstadt eine Filiale unterhält, zum Preis von 33 766,25 Euro.

15 116,18 Euro kostet die Einrichtung einer Wasserversorgung für den Festplatz auf dem Schul- und Sportgelände in Röhrig durch die Baufirma Richter. Die Wilo Emu Anlagenbau GmbH aus Roth bei Nürnberg wurde mit der Ersatzbeschaffung eines Pumpwerkes an der Mainbrücke beauftragt. Kostenpunkt: 5732,23 Euro. Die Mittelschule Altenkunstadt wird mit 8583,47 Euro teuren Lichtkuppeln der Lamilux Heinrich Strunz GmbH aus Rehau ausgestattet. Die Immissionsprognose für das Baugebiet Pfaffendorf wird vom Ingenieurbüro Stefan Leistner aus Bayreuth erstellt und kostet 2064,65 Euro.

Im Zuge der Generalsanierung der Grundschule werden die Kinder in einer Containeranlage unterrichtet. Für eine Brandschutzbescheinigung muss die Gemeinde 2005,91 Euro an den Litzendorfer Prüfsachverständigen zahlen. Zudem teilte Hümmer mit, dass bei der Verfüllung der Prügeler Keller durch die Firma Cemex aus Rüdersdorf bei Berlin Mehrkosten in Höhe von 30 193,16 Euro entstanden sind. stö

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren