Laden...
Forchheim
Veranstaltung

Ethik-Forum in Sachen Gymnasien

In Zeiten, in denen es schwerfällt, den globalen Umweltschutz politisch umzusetzen, ist es notwendig, sich der Überzeugungskraft der Argumente zu vergewissern, mit denen Dieselfahrverbote, Klimaschutz...
Artikel drucken Artikel einbetten

In Zeiten, in denen es schwerfällt, den globalen Umweltschutz politisch umzusetzen, ist es notwendig, sich der Überzeugungskraft der Argumente zu vergewissern, mit denen Dieselfahrverbote, Klimaschutz und Plastikreduzierung gefordert werden. Dies ist Aufgabe der Ethik. Und so wollen Schüler (Q11, Q12) des Herder und des Ehrenbürg Gymnasiums mit dem Experten Prof. Christian Illies (Universität Bamberg) Position beziehen und darüber diskutieren, ob es nicht an der Zeit wäre, "Natur" anders zu begreifen als bisher. Wie kann die Aufgabe, eine lebensfähige Umwelt zu bewahren, als ethische Pflicht etabliert werden, die allgemein anerkannt wird? Eingeladen zum Ethik-Forum sind alle Interessenten, der Eintritt ist frei. Das 6. Forchheimer Ethik-Forum findet am Mittwoch, 16. Januar, um 19 Uhr im Kulturraum St. Gereon (Am Streckerplatz 3) in Forchheim statt. red

Kommentare (0)

Für diesen Artikel wurde die Kommentarfunktion deaktiviert.