Stralsbach
burkardroth.inFranken.de  SKK blickt auf ein rundum gutes Jahr zurück.

Es läuft rund bei den Sportkeglern

Fast ausschließlich Positives bekamen die 26 anwesenden Mitglieder des Sportkegelklubs Alle Neun Stralsbach auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung zu hören. Vorsitzender Sebastian Schölzke erwähn...
Artikel drucken Artikel einbetten
300 Einsätze hat Achim Vorndran (rechts) im Trikot des SKK Alle Neun Stralsbach absolviert. Dafür gab es eine Urkunde vom Vorsitzenden Sebastian Schölzke.  Foto: Kurt Schreiner
300 Einsätze hat Achim Vorndran (rechts) im Trikot des SKK Alle Neun Stralsbach absolviert. Dafür gab es eine Urkunde vom Vorsitzenden Sebastian Schölzke. Foto: Kurt Schreiner

Fast ausschließlich Positives bekamen die 26 anwesenden Mitglieder des Sportkegelklubs Alle Neun Stralsbach auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung zu hören. Vorsitzender Sebastian Schölzke

erwähnte in seinem Bericht, dass der Verein aktuell 70 Mitglieder zählt, was einem Zuwachs von einem Mitglied im Vergleich zum Vorjahr entspricht.

Im vergangenen Jahr fand im Rahmen der Saisonabschlussfeier wieder eine kleine Wanderung mit anschließendem Grillen statt. Auch in diesem Jahr ist für Mitte Juni wieder Selbiges geplant.

Erfreut zeigte sich Schölzke über die Teilnehmerzahl der letztjährigen Dorfmeisterschaft der Ortsvereine. Die besten Mannschaften sowie die besten Einzelkeglerinnen und -kegler wurden im Rahmen des gut besuchten Sommerfestes ausgezeichnet.

Für dieses Jahr steht wieder das Großgemeindepokalturnier für Hobbykegler vom 21. bis 29. Juni auf dem Programm. Die Siegerehrung findet wie gewohnt im Rahmen des Sommerfestes am 29. Juni statt.

Außerdem ist für den 9. August erneut ein Kegelnachmittag im Rahmen des Ferienprogramms des Marktes Burkardroth geplant.

Nahezu perfekt verlief die vergangene Saison aus sportlicher Sicht, weswegen auch der Bericht von Sportwart Pascal Schreiner ausnahmslos positiv ausfiel.

Die 1. Mannschaft verspielte zwar durch zwei Niederlagen an den letzten beiden Spieltagen die fast schon sicher geglaubte Meisterschaft in der Bezirksliga A Nord/Ost, mit 28:8 Punkten und Tabellenplatz zwei gelang nichts desto trotz erstmalig der Aufstieg in die Bezirksliga Unterfranken. Schnittbester Spieler der Mannschaft wurde Pascal Schreiner mit 533,94 Holz pro Kampf.

Die 2. Mannschaft wurde mit 21:3 Punkten Meister in der Kreisklasse B Nord 2 und geht somit in der Kreisklasse A Nord an den Start. Den besten Schnitt erzielte Torsten Straub mit 497,86 Holz pro Kampf.

Den Clubmeistertitel in der Altersklasse U18 sicherte sich Bastian Schreiner. Platz zwei ging an Niclas Streit gefolgt von Moritz Schlereth. Bei den Herren gewann Sebastian Schölzke mit einem neuem Rekordergebnis von 2713 Holz den Titel, auf dem 2. Platz folgte Uwe Simmroth, Rang drei ging an Pascal Schreiner.

Gewinner des Willi-Schreiner-Gedächtnispokals wurde zum sechsten Mal in Folge Uwe Simmroth.

Ticket für Bezirksmeisterschaft

Auch bei den diesjährigen Kreismeisterschaften erreichten die Kegler des SKK wieder gute Ergebnisse. In der Altersklasse U18 wurde Bastian Schreiner dritter und qualifizierte sich somit für die Bezirksmeisterschaften Anfang Mai. Pascal Schreiner kam bei der U23 ebenfalls auf Rang drei und löste damit ebenso das Ticket für die Bezirksmeisterschaften. Hier spielte er zunächst in der Qualifikation das Bestergebnis, doch trotz nochmaliger Steigerung am Tag darauf war für ihn im Viertelfinale leider Endstation.

Jugendwart Harald Kässner berichtete stolz von aktuell 16 Jugendlichen, die der Club zählt. Drei davon nahmen in der abgelaufenen Saison am Spielbetrieb in der U18 Mannschaft des SKV Bad Kissingen teil. Diese beendete die Saison in der Bezirksliga U18 Nord auf einem guten zweiten Tabellenplatz. Die restlichen Kinder und Jugendlichen im Alter zwischen zehn und 15 Jahren trainieren regelmäßig einmal pro Woche. Bei den Jüngsten steht zunächst der Spaß am Kegeln im Vordergrund. Die Älteren werden hingegen schon speziell auf das Sportkegeln vorbereitet, und sollen langsam an die Mannschaften herangeführt werden.

Kurt Schreiner gab den Anwesenden Mitgliedern Auskunft über die Einnahmen und Ausgaben des abgelaufenen Jahres. Die beiden Kassenprüfer Gerhard Schölzke und Jochen Schlereth bescheinigten eine einwandfreie Buchführung, weshalb auch der Vorstand von der Versammlung einstimmig entlastet wurde. Ebenfalls einstimmig billigte die Versammlung eine Ergänzung der Beitragsordnung.

Vorsitzender Sebastian Schölzke überreichte Achim Vorndran für 300 Einsätze im Trikot des SKK Alle Neun Stralsbach eine Urkunde sowie ein kleines Präsent. red

Verwandte Artikel
was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren