Rödental
programm

Es ist viel los in den Ferien

Die Jugendpflege Rödental veranstaltet wie jedes Jahr auch 2019 wieder ein großes Sommerferienprogramm. In der ersten Ferienwoche sind die Teilnehmer einer Pressemitteilung zufolge "den Kelten auf der...
Artikel drucken Artikel einbetten

Die Jugendpflege Rödental veranstaltet wie jedes Jahr auch 2019 wieder ein großes Sommerferienprogramm. In der ersten Ferienwoche sind die Teilnehmer einer Pressemitteilung zufolge "den Kelten auf der Spur" (29. Juli), besuchen die "Polizei in Coburg" (30. Juli), schauen sich den "Flughafen in Erfurt" an (31. Juli), planschen in der "Therme Obernsees" (1. August) und suchen beim Geocaching (2. August) mit GPS-Geräten in Coburg einen Schatz. Die zweite Ferienwoche steht wie immer ganz im Zeichen der "Deutschlandfahrt" (6. bis 11. August). Hier geht es für vier Nächte direkt an den Strand nach Rügen und eine Nacht nach Berlin. Abenteuer garantiert. Dann folgt schon die "Rödentaler Sportwoche". Von 9 bis 16 Uhr gibt es Sport pur bei folgenden Angeboten: "Aqua Riese und Klettergarten" (13. August), "Sportland Coburg und Bogenschießen mit der SG Einberg" (14. August), "Boule ist cool und Fußballgolf" (15. August) sowie "Minigolfüberraschung und Fußball" (16. August). In Ferienwoche Nummer vier zieht es die Teilnehmer "ab in die Urzeit - Dinopark" (19. August), sie erleben einen "Kochtag" (20. August), einen "Kinotag in der Domäne" (21. August), eine "Outdoor-Schnitzeljagd" (22. August) und begeben sich auf den "Steinerlebnispfad" (23. August) am Zeilberg. Die vorletzte Ferienwoche beginnt beim "Skaten, Scooten und Rodeln" (26. August) mit der Umrundung der Ködeltalsperre. Danach fahren die Teilnehmer ins "Freizeitland Geiselwind" (27. August), besteigen den Kordigast, um den Abenteuerspielplatz "Spielwienix" zu erkunden (28. August, begeben sich zur "Imaginata" in Jena und auf den "Naturspielplatz" in Apolda (29. August) und feiern eine "Abschiedsparty für Tobi" (30. August). Die letzte Ferienwoche bietet für alle die Möglichkeit, im "Offenen Treff" (2. bis 5. September) ungezwungen das Jugendhaus zu besuchen. Bei Interesse einfach unter www.jugend-roedental.de reinklicken und Informationen zu Anfangszeiten, Kosten etc. erfahren. Selbstverständlich ist Jugendpfleger Robert Pechauf auch telefonisch erreichbar. Unter 09563/96669 sind ebenfalls alle Informationen bezüglich des Ferienprogramms zu erhalten. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren