Lahm im Itzgrund
volkswandertage

Es ist alles vorbereitet, die Wanderer können am Wochenende kommen

Bereits seit 48 Jahren gehen die rund 100 Mitglieder der Wanderfreunde Lahm ihrem Hobby nach und nehmen an Wandertagen befreundeter Vereine teil. Viele waren schon mehrere Tausend Kilometer auf "Schus...
Artikel drucken Artikel einbetten
Der Zweite Vorsitzende der Wanderfreunde Lahm, Roland Galle, Vorsitzender Klaus Ehrlinger und Wanderwartin Gabriela Lindner haben alles für das Wanderereignis vorbereitet.  Foto: Michael Stelzner
Der Zweite Vorsitzende der Wanderfreunde Lahm, Roland Galle, Vorsitzender Klaus Ehrlinger und Wanderwartin Gabriela Lindner haben alles für das Wanderereignis vorbereitet. Foto: Michael Stelzner

Bereits seit 48 Jahren gehen die rund 100 Mitglieder der Wanderfreunde Lahm ihrem Hobby nach und nehmen an Wandertagen befreundeter Vereine teil. Viele waren schon mehrere Tausend Kilometer auf "Schusters Rappen" unterwegs. Da ist es nur logisch, dass die Wanderfreunde aus dem Itzgrund selbst Wanderungen anbieten, damit andere die Schönheit des Coburger Landes und des Itzgrundes kennenlernen und genießen können. So auch am kommenden Wochenende, an dem die Wanderfreunde zu ihren 73. Volkswandertagen einladen. Die Schirmherrschaft hat Bürgermeister Werner Thomas.

Es stehen Strecken mit fünf und zehn Kilometern Länge zur Auswahl, die von der neuen Wanderwartin Gabriela Lindner ausgesucht wurden. Beide Strecken bieten herrliche Ausblicke. Die kurze Strecke führt von der vereinseigenen Wanderhalle über Feldwege hinauf Richtung Freiberg. Dann geht es wieder auf der Ortsverbindungsstraße in Richtung Kaltenbrunn zur Waldhütte des Vereins, von dort aus geht es durch den Wald wieder zurück nach Lahm zur Wanderhalle. Die zehn Kilometer lange Strecke ist dagegen etwas anspruchsvoller, da es von der Wanderhalle über die Flur hinauf zu den Windrädern geht (diese kann man aus nächster Nähe in Augenschein nehmen). Von dort aus geht über verschlungene Weg über Recheldorf wieder zurück nach Lahm zu Start und Ziel.

Gestartet werden kann am Samstag, 30. März, von 7 bis 13 Uhr und am Sonntag, 31. März, von 7 bis 13 Uhr. Neu ist in diesem Jahr, dass die stärksten Ortsvereine mit einem flüssigen Präsent geehrt werden. Natürlich werden auch die stärksten Wandergruppen wieder mit wertvollen Preisen ausgezeichnet.

Bei den Wanderern ist aber auch die Geselligkeit wichtig. So können sich alle nach der sportlichen Bewegung in der Wanderhalle zum Austausch treffen. Dabei hält der Wanderverein auch für Nichtwanderer allerlei kulinarische Spezialitäten bereit. Darunter sind die bekannten "Haxen nach Lahmer Art" sowie die Hausmacherbrotzeiten. Der neue Vorstand hat sich auch etwas Besonderes einfallen lassen: In diesem Jahr werden zum ersten Mal geräucherte Forellen, frisch aus dem Rauch, angeboten. Zu bekommen sind die Fische am Samstag und Sonntag jeweils ab 11 Uhr. Natürlich können die Forellen auch abgeholt oder mitgenommen werden. mst

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren