Bayreuth
Filmgespräch

Es geht ums Menschsein

Zum Welttag der Menschen mit Behinderung läuft heute in Bayreuth der Film "Menschsein ...". Um 19.30 Uhr zeigen das Cineplex Bayreuth und das Evangelische Bildungswerk diesen Dokumentarstreifen. Darin...
Artikel drucken Artikel einbetten

Zum Welttag der Menschen mit Behinderung läuft heute in Bayreuth der Film "Menschsein ...". Um 19.30 Uhr zeigen das Cineplex Bayreuth und das Evangelische Bildungswerk diesen Dokumentarstreifen. Darin geht es um die Frage, was Menschsein mit Behinderung zu tun hat. Dazu nimmt der Film das Publikum mit in 23 Nationen und zu den unterschiedlichsten Lebensbedingungen. Es ist ein Appell für mehr Inklusion und dafür, dass ein menschenwürdiges Leben für Menschen mit Behinderungen überall auf der Welt möglich sein sollte. Im anschließenden Filmgespräch sind vier Gesprächspartner zu Gast: Walter Oertel vom Zentrum Bayern Familie und Soziales wird die politischen und strukturellen Informationen liefern. Theatertherapeut Klaus Wührl-Struller hat als Gründer von "zeftii" im Oktober ein inklusives Theaterfestival initiiert. Rollstuhlfahrer Richard Kastner ist die Vertrauensperson der Schwerbehinderten an der Universität Bayreuth, und Fritz Glock stellt die Hilfe für das behinderte Kind Bayreuth vor. red

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren