Kulmbach
Gericht

Es flogen "nur" die Fäuste

Ein handfeste Schlägerei am 21. Mai gegen 3 Uhr vor einer Kulmbacher Gaststätte hatte jetzt ein gerichtliches Nachspiel. Ein 27-Jähriger aus dem westlichen ...
Artikel drucken Artikel einbetten
Ein handfeste Schlägerei am 21. Mai gegen 3 Uhr vor einer Kulmbacher Gaststätte hatte jetzt ein gerichtliches Nachspiel. Ein 27-Jähriger aus dem westlichen Landkreis musste sich wegen schwerer Körperverletzung verantworten. Er soll in der besagten Nacht einen 22-jährigen Zimmerer mit Fäusten und einem Stuhl angegriffen.
Der Angeklagte und sein Anwalt Ralph Pittroff bestritten die Faustschläge nicht, wehrten sich jedoch gegen die Vorwürfe, den Kontrahenten mit Fußtritten gegen den Kopf oder gar mit einem Stuhl angegriffen zu haben.
Der Rangelei vorausgegangen war offensichtlich eine verbale Auseinandersetzung, an deren Wortlaut sich jedoch weder die Beteiligten noch die aufgerufenen Zeugen erinnern konnten.
Der 27-Jährige befand sich nach einer Feier in der Oberen Stadt mit einem Freund auf dem Nachhauseweg. Vom Marktplatz her näherten sich zwei Männer und eine Frau. Nach einem kurzen verbalen Streit gingen der Angeklagte und der Geschädigte aufeinander los. Wer den ersten Schlag austeilte, konnte niemand mehr zweifelsfrei sagen, zumal die Beteiligten standen unter starkem Alkoholeinfluss standen.
Der Geschädigte erlitt eine leichte Gehirnerschütterung und eine Schürfwunde am Kopf, während sich der Angeklagte einen Finger brach.
Am Ende wich Richterin Sieglinde Tettmann mit Zustimmung von Staatsanwalt Kolb von dem Vorwurf der schweren Körperverletzung ab und verurteilte den Angeklagten schließlich wegen vorsätzlicher Körperverletzung zu einer Geldstrafe von 3600 Euro. "Das war eine absolut unnötige Auseinandersetzung", rügte die Richterin. Sie rechtfertigte die Höhe der Geldstrafe mit dem durchaus brutalen Vorgehen des Angeklagten. "Es waren mehrere Faustschläge auch gegen den Kopf. Dass das so glimpflich ausging, war ein großes Glück."

Kommentare (0)

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren