Herzogenaurach
Bio-brotboxen

Erstklässler finden Gefallen an gesunder Ernährung

255 Schulanfänger in vier Schulen haben am Mittwoch in Herzogenaurach je eine Pausenbrotbox mit gesunden Bio-Lebensmitteln erhalten. Bürgermeister German Hacker (SPD), Alisa Schreiber von der Geschäft...
Artikel drucken Artikel einbetten
Die Bio-Lebensmittel wurden gleich gekostet. Foto: privat
Die Bio-Lebensmittel wurden gleich gekostet. Foto: privat

255 Schulanfänger in vier Schulen haben am Mittwoch in Herzogenaurach je eine Pausenbrotbox mit gesunden Bio-Lebensmitteln erhalten. Bürgermeister German Hacker (SPD), Alisa Schreiber von der Geschäftsstelle Erlangen der AOK Bayern sowie Erwin Piniek von der Agenda 21 Herzogenaurach überreichten den Erstklässlern der Grundschule Herzogenaurach - stellvertretend für alle Herzogenauracher Schulanfänger - die Bio-Brotboxen, teilt die Stadtverwaltung mit.

Bei einem gemeinsamen Frühstück ließen sich die 108 Erstklässler der Carl-Platz-Schule in der Edergasse zusammen mit dem AOK-Jolinchen das Bio-Pausenbrot schmecken. Jede Box enthielt eine Brotscheibe, eine Packung mit Müsli, einen Apfel, eine Karotte, einen Teebeutel, eine Serviette sowie eine Broschüre mit Informationen zum gesunden Pausenbrot. Dazu gab es einen pflanzlichen Aufstrich, ebenfalls in Bio-Qualität. Die AOK Erlangen steuert Milch und Direktsaft bei, von der Stadt Herzogenaurach kommen fair gehandelte Bananen. Ernährungsberaterin Dagmar Herzing erklärte den Erstklässlern auf spielerische Art, warum ein gesundes Frühstück und Pausenbrot so wichtig für ein erfolgreiches Lernen sind.

Insgesamt werden 11 000 Bio-Brotboxen an 542 Klassen in 180 Schulen der Metropolregion verteilt. Damit bekommen alle Erstklässler in Nürnberg, Fürth, Erlangen, Schwabach, Ansbach, Neumarkt, Herzogenaurach, Altdorf, Feuchtwangen, Veitsbronn sowie in den Landkreisen Neumarkt und Roth kostenlos eine Pausenbrotbox mit gesunden Bio-Lebensmitteln.

Die Bio-Brotboxaktion ist eine offizielle Aktion der Metropolregion Nürnberg. In diesem Jahr wurden die Brotscheiben von drei regionalen Bio-Bäckereien extra gebacken und verteilt.

Im Rahmen eines Gewinnspiels bekommen zehn Kinder die Chance, eine Entdeckungsreise auf dem Geflügelhof Schubert in Unterrüsselbach zu verbringen. Die Kinder können den "Stolzen Gockel" mit seinen "Hühnerdamen" hautnah vor Ort erleben, füttern und streicheln. red

was sagen sie zu diesem Thema?
jetzt anmelden jetzt registrieren